19.06.14

Hilfe - Blogübersicht !!!!

Ihr Lieben - ich brauche unbedingt Eure Hilfe.
Seit ein paar Tagen sehe ich plötzlich die Posts meiner Blogs nicht mehr, denen ich folge.
Auf der Übersichsseite, da sieht man ansonsten jan immer wer was Neues gepostet hat und auf einmal sehe ich da jeden Tag nur mehr einen neuen Post.
Hilfe....
Wenn ich auf weitere klicke passiert: gar nix.
Weiß wer Rat? *liebfrag*

16.06.14

Kuschelbär und Dackelblick...

Unser Bua!
Eine Seele von Hund....
 Wenn ich morgens/vormittags draußen sitze, die Sonne und den Kaffee bei einem Buch geniesse, schleicht er immer um mich rum, stupst mich dann und wann am Arm an um endlich gestreichelt zu werden.
Er kriegt nie genug Streicheleinheiten, er ist so ein Kuschelbär.
Ich sag immer in seinem Innern ist er eigentlich ein Chihuahua, am liebsten würd er sich auf den Schoss setzen und ständig betüteln lassen. hihi

Ich liebe seine wunderhübschen, braunen Augen.
Ähm, ja... ich rede immer noch vom Hund. *lacht*
Es ist als würde man in eine andere Welt blicken.

So guckt er wenn ich schimpfe.

"Ich hab doch gar nix gemacht Frauchen..." Ooooooooch....

Naja, er hats schon faustdick hinter den Ohren und seine Kläfferei wenn hinten jemand im Wald vorbei geht, oder der Nachbar vorm Haus einparkt nervt oft schon extrem.
Aber solange die Nachbarshunde bei Schwiegermama so kläffen schaffe ich es kaum ihm das abzugewöhnen, sie "stecken" ihn immer wieder an.
Abendrunde durchn Garten.
Odin folgt mir auf Schritt und Tritt.
Manchmal schön, manchmal arg nervig. ^^

Er ist einfach unser Schatz. 
Unsere gute Hundeseele. 
Unser Wächter.
Mimis bester Freund.
Mein treuester Gefährte.

Hollersaft....

Hollerzeit... beinahe ist sie schon wieder vorüber denn es bilden sich bereis fast überall die Hollerbeeren, die aber ebenfalls zum Saft machen geeignet sind!
Zutaten: 50 Hollerblütendolden
5l Wasser
Scheiben 2er BIO-Zitronen
5kag Zucker 
135g Zitronensäure
REZEPT: Die Blüten mit den Zitronenscheiben, der Zitronensäure und dem Wasser in ein großes Gefäß geben, umrühren und zugedeckt 48 Stunden an einem Zimmerwarmen, dunklen Ort stehen lassen.
Danach durch ein Tuch seihen und evtl. 2mal durch Kaffeefilter filtern.
Oder - noch besser - durch eine reines Baumwoll- oder Leinenpassiertuch!
(Die Schwebstoffe entfernen die sonst später Schimmelbildung verursachen können).
In einem großen Topf den Zucker zu dem abgeseihten Saft geben, kurz erhitzen bis kurz bevor es blubbert.
Gut umrühren dazwischen, damit sich der Zucker gut auflöst und nicht anbrennt.
Die Verschlüsse der Flaschen abkochen, die Flaschen im Ofen erhitzen/steriliseren (ca. 15Min. auf gut 200Grad) und den Saft noch heiß in die etwas abgekühlten Flaschen abfüllen, sofort verschließen.
Sauber arbeiten, nur saubere Tücher verwenden und mit absolut sauberen Händen!
Hält locker 1 Jahr.
Gutes Gelingen!
HIER  hab ich ihn letztes Jahr auch schon so gemacht.
Und ebene habe ich die letzte Flasche aufgebraucht, ehe ich den neuen abfüllte. ^^

Hollerküchle...

Ach, immer wieder wunderschön wenn der Holler blüht.
Hier ein süßes Rezept um die Blüten zu verwenden.

Zutaten:
Pfannkuchengrundteig:
1 Tasse Wasser
1 Tasse Mehl
1 Prise Salz
etwas Öl zum Ausbacken
evtl.1TL Pflanzensirup wers süß mag

Alle Zutaten zu einem geschmeidigen Teig verrühren und fertig!
10 Blütendolden vom Holunder
Staubzucker oder Pflanzensirup
evtl.Marmelade oder Apfelmus zum Dippen

Die Holunderblüten nicht waschen, sonst geht er aromatische Blütenstaub verloren.
Tauche die Dolden in den Pfannnkuchenteig, lass sie abtropfen und backe sie in heißem Öl in einer Pfanne knusprig goldbraun.
Serviere die noch heißen, gebackenen Dolden mit Staubzucker bestreut und wer mag mit Marmelade oder Apfel- oder Beerenmus zum Dippen.
Du kannst auch Pflanzensirup drüber träufeln.