12.07.14

Veganes Allerlei - Mahlzeit!

Frühsücksvariationen:
Erdnussbutter-Erdbeermarmeladebrote mit Melonen, Bananen.
Die gelbe Wassermelone fand ich ziemlich witzig.
Sehr irritierend die Farbe irgendwie. *g*
Ich hab vor kurzem erstmals Gemüsenudeln probiert!
Ich hatte mir kürzlich einen Spiralschneider besorgt und guckt, sowas leckeres kam bei raus:
Zucchinispaghetti mit Mandelmussauce, CousCous und frischen Tomaten
Außerdem wieder sämtliche Salatkreationen, aber ich komme dennoch kaum hinterher und das Hochbeet geht schon fast vor Salat über! lol
Hier mediterran, mit getrockneten Tomaten und Bratnudelgemüse.
Dazu ein Blumenschüsserl von meiner süßen Maus!
Frisch gepflückt von meinem Püppi, da schmeckts gleich noch tausendmal besser.  :-)
Salat mit zerkrümelten Chillitofu.
Einer der wenigen Sorten die ich ab und zu mal mag.
Salat mit Sojagranulat in Tomatensauce eingweicht.
Salat an gedünstetem Gemüsereis in Kokossauce, dazu Frühkartofferl.
Dessert: Gartenhimbeeren püriert mit Sijajoghurt.
Und tadaaaa - Suppe!
Ja, Mangold frisch geerntet und zu Suppe verarbeitet, mit Mandelmus verfeinert - das wird echt so genial cremig und fein im Geschmack - mit Thymianblüten und Kräuterkartofferl.
Und es gab abends mal eine Kohlrabicremesuppe. (mit Kohlrabi ausm Garten)

11.07.14

Es grünt so grün...

...und ich liebe es einfach wie alles zu dieser Jahreszeit vor Kraft und Grün strotzt!
Ich beginne wieder mit meinem absoluten Liebling - unserem 4m langen Hochbeet vor der Haustür. ^^
 hihi Mimi verschwand mal kurz im Himbeergarten...
Heuer zahlt sich der Ertrag erstmals richtig aus und kann sogar einig einfrieren weils zum nur Naschen zu viele sind!
Juhuuu....
Ich mag die ganzen Mitbewohner im Hochbeet, die Spinnen sind sicher wunderbar nützlich gegen Schädlinge und ich bestaune ihre filigranen Wohnstätten.Netze in den Salaten.
Die Paprika sind zwar noch sehr klein, haben aber bereits viele Blüten und kleine Früchte dran. *staun*
Also werden wohl auch die Früchte heuer kleiner ausfallen, aber wie man weiß sind die ausm Garten dafür gefühlte tausendmal geschmacksintensiver!
Ich sag ja immer: Klein, aber oho! 
(Ich bin übrigens grad mal 1,50m groß hihihi)
Das vorderste, heuer neu angelegte Steinbeet füllt sich nun.
Die von mir gesäten Pflanzerl machen sich nun doch ganz ordentlich nach dem aussetzen.
Ich befürchte es sind alles Zucchinis (ich werde in Zucchinis versinken!), und habe Angst das kein Kürbis dabei ist.
Ich hatte die Aussaat leider nicht beschriftet. Hmpf.
Eine selbstausgesäte Tomate ist da auch drin.
Ich glaub es ist sogar ne Buschtomate. ^^
Die selbstausgesäten Tomaten schieben echt ordentlich schnell an.
Ich lasse sie alle....
Hat schon seinen Grund zu welcher Zeit sich Saaten aussäen.
Sie wachsen viel schneller als die mühsam vorgezogenen.
Im Gemüsegarten hinten zwischen den Kohlrabis hab ich auch eine entdeckt. *g*
Hier der Blattvergleich zweier Tomatensorten.
Ich hab 4verschiedene Sorten heuer.
2 Raritäten, Buschtomate und normale Cocktailtomate.
Kaum da werden die Blumenkohlköpfe schon etwas gelb und sehen "ausgewachsen" aus obwohl sie noch relativ klein sind. *grübel*
Der hier ist aber richtig schön! 
Bin ein klein bisserl stolz..
Höchste Zeit heut Mittag welchen zu verarbeiten!
Zuckerschoten pflücke ich auch alle 2 Tage ein kleines Schüsserl voll!
Wisst ihr was echt schlimm ist: Obwohl ich so eine Freude habe mit dem Garten bin ich manchmal beinahe einfach zu faul um kurz raus zu gehen vor dem Kochen und das Gemüse frisch zu ernten. *lacht*
Echt, ganz schrecklich. lol
Dabei ist es im Vergleich zum extra-Einkaufen gehen doch so easy... fürchterlich.
Ich muss mich oft richtig zwingen.
Blick ins große Hochbeet von der Seite.
Rotkohl, Mini-Grünkohlsetzlinge, roter Stielmangold, Radieschenblüten
Hab haufenweise Grünkohlsetzlinge ausgepflanzt.
Da waren sie vorher...
2 Tassen Grünkohl, 2 Tassen Steckrüben - die hab ich ganz hinten ins Gemüsebeet gesetzt, Winterlauch und noch ne Zucchini.
Gestern hab ich dann noch Hokaidokürbis gesät, mal sehen ob sich davon noch was ausgeht, er geht ja schnell auf, vielleicht hab ich Glück wenns Wetter passt.
Ebenso hab ich noch ne Erbsennachkultur gesät, nachdem die ersten beiden überhaupt nichts geworden sind. *heul*
Und rote Rüben, auf die hab ich bisher auch vergessen gehabt.
Kaufen möchte ich unbedingt noch Brokkolipflanzerl und Rosenkohl für den Winter!

10.07.14

Peanut... unser Findelkind

Als ich letztens zur Tankstelle kam und meine Nachmittagsschicht zu beginnen, stürmte meine Kollegin auf mich zu und zeigte mir draußen ein ängstliches Katzenkind, das laut minauend uner einem Metallverschlag saß.
Es war seit angeblich 2 Tagen da und ließ sich nicht einfangen.
Wie es der Zufall wollte erwischte es ein Kollege kurz darauf, hielt das kleine Häufchen in Händen und meine es gleich zu mir nachhause bringen zu wollen.
Ich hab erstmal bisschen rumtelefoniert, weil einige Nachbarn ebenfalls kürzlich kleine Kätzchen aufgenommen habe, aber alle jeweils zugehörigen waren da und dieses war scheinbar eben herrenlos.
Eine Nachbarin half mir dann über Nacht aus, nahm das Kätzchen bis ich am nächsten Tag Mittags Dienstschluss hatte, also besorgte ich Katzenfutter und Streu und schon gings mit Babykatzerl ab nachhause.
Mein Liebster war nicht so begeistert, ließ sich aber überlegen, allerdings nicht ohne 3 Tage rum zu grummeln.
Das Katzenmädchen scheue total vor der Hand und jeglicher Körperbewegung, flüchtete sofort panisch und versteckte sich jedes mal im letzten winzigen Winkel.
Hatte man es aber erstmal erwischt schnurrte es sofort in den Armen los und schmiegte sich an einen.
Erstmal gabs 1Tag uns 1 Nacht. absolute Ruhe in unserem Abstellzimmer.
Ich schätze die Kleine so auf 12 Wochen, es ist ein Mäderl, sie frisst super und seltsamerweise ging sie von der ersten Nacht an bereits aufs Kisterl. (wie praktisch *g*) 
Schatz wollte den Namen aussuchen, meinte "Peanut" und obwohl der Name nun irgendwie komisch klingt fällt uns kein anderer ein und Mimi nennt sie eben auch bereits so.
Also eben unsere kleine Erdnuss. *hihi*

Mittlerweile darf sie auch in den anderen Zimmern rumturnen, nur Nachts oder wenn ich nicht a bin "sperre" ich sie noch weg.


Denn mit Odin ist das noch so eine Sache.
Er ist sichtlich irritiert durch die Anwesenheit dieses kleinen Hüpfers, die Spielbewegungen des Kätzchens wecken sofort seinen Jagdinstinkt und er ist total auf der Lauer.
Es gab schon paar unschöne Annäherungen, mit Gefauche und Gekratze sowie anschließender Flucht seitens Peanuts und Gebelle, Hingeschnappe und Gejage seitens Odins.
Na toll.




Das bedeutet noch Arbeit die beiden richtig aneinander zu gewöhnen, wobei es schwieriger ist Odin aus seinem Jagdmodus zu kriegen, weil er einfach gewöhnt ist die Nachbarskatzen in absoluter Hetzjagd ausm Garten zu scheuchen.
Gemeinsames Füttern klappt schon gut, allerdings hocke ich da dabei und bestätige jedes ruhige, neutrale Verhalten Odins sofort.

Außerdem eifert er weil die Katze ins Wohnzimmer darf und er nicht.
Verständlich. *g*