31.07.14

Peanut...

.... wächst und gedeiht, bringt alles durcheinander, schließt Hundefreundschaft und ist ein absoluter Wirbelwind.
Aufgrund einer Nachfrage ^^ erzähl ich Euch wies der kleinen Rabaukin bei uns geht....
Ein eigenes Wasserschüsserl hat sie nicht, es steht ja immer das von Odin in der Küche.
Null Problemo. ^^
"Trinkt die etwa aus MEINER Schüssel????"
"Tatsächlich... Tzzzzz...."
Manchmal nervt sie mich extrem, wie letztens als sie mir wieder unbemerkt ins Bad nachgehuscht ist, ich fortging und sie aus Versehen dann darin einschloß.
Bei meiner Rückkehr miaute sie jämmerlichst und überraschte mich mit runtergeworfenem Blumentopf und im gaaaaanzen Bad fein säuberlich verteilter Erde!
Es sah aus als hätte eine Bombe eingeschlagen, ich musste das ganze Bad putzen, alle Badematten waschen...
Katzengeschichten eben. *lacht*
Etwas Neues für mich als Hundemensch. *g*
Ich merke ich bin immer noch kein richtiger "Katzenmensch", werde ich auch nie werden obwohl wir bei meiner Mum zuhause Katzen hatten.
Mein Traum war immer ein Hund und Odin ist mein größter Schatz!
Doch Peanut ist zuckersüß, "redet" oft richtig mi mir, kuschelt sich abends auf der Couch zu mir und schnurrt mich in seligsten Tiefschlaf. ^^
Ich hab sie längst ins Herz geschlossen und bin froh das sie nun bei uns ist.
Mimi hat noch nicht so ein Gefühl, streichelt sie oft Recht unsanft und ungeschickt.
Man merkt das sie einfach einen großen Hund gewohnt ist.
Und sie verzweifelt oft an Peanuts`spielerischen Kratzattacken.
Eben kein Hund. 
Katzen sind Dickköpfe und machen nur was ihnen passt und wann es ihnen passt.
Kuscheln auf Kommando gibts da nicht.
Das kannte Mimi so bisher auch nicht. *g* 
Raus darf sie noch nicht, ich möchte noch warten.
Odin und Peanut sind bereits Freunde geworden.
Sie spielen richtig miteinander, das ist soooo lustig und süß. hihi
Sie bekriegt ihn schon fleißig, vor allem abends wenn ihre Spiellaune auf Hochtouren ist.
Odins Blick sag alles... *zerkugel*

30.07.14

Apfelringe in Backteig, vegan

Ein Klassiker.
Gebackene Apfelringerl lieben Kinder oder toll als kleiner Snack zum Einpacken und für den kleinen Hunger zwischendurch.
Zutaten:
2 Tassen Mehl (ich hab feines Dinkelvollkornmehl genommen)
1 Tasse Wasser
Prise Salz
4EL Agavendicksaft
Äpfelmenge nach Wahl
Geschmacksneutrales Pflanzenöl zum Ausbacken

Zubereitung:
Das Mehl mit dem Wasser, einer Prise Salz und dem Agavensaft zu einem dickflüssigen Teig verrühren.
Etwas stehen lassen, grade wenn man Vollkornmehl verwendet.
Derweil die Äpfel schälen, entkernen und in gut cm-dicke Scheiben schneiden.
Am besten die Apfelscheiben in eine Schüssel mit Wasser und dem Saft einer Zitrone geben, damit sie nicht so braun werden.
Anschließend jede Apfelscheibe in Mehl wenden.
Dann in den Backteig eintauchen bis der Apfelring vollständig bedeckt ist.
Beidseitig in einer Pfanne mit heißem Pflanzenöl beidseitig goldbraun backen.

Mit Staubzucker oder pflanzlichem Süßungssaft servieren!

Zucchininudeln mit "Soja"- Bolognese, vegan

 Zutaten: 
1 Zucchini
ca. ein 250ml Glas voll Sojaflakes
einige Tomaten
1 Paprika
1 Zwiebel
Gewürze nach Wahl (Oregano, Majoran, Salz, Muskat, Pfeffer, Bassilikum)
2EL Tomatenmark
2EL scharfen Senf
1Gemüsebrühwürfel
einen Schuss Sojasauce
etwas Pflanzenöl
2ELL Maizena

Zubereitung:
In eine Schüssel 2EL Tomatenmark, 1/2 Gemüsebrühwürfel oder Gewürze nach Wahl, 2EL scharfen Senf sowie einen guten Schuss Sojasauce mit 4TL Wasser gut verrühren.
Dann mit ca.150ml heißem Wasser aufgießen und die Trockensojaflakes darin einweichen.
Die Zucchini am besten mit einem Streifenschneider in feine Streifen "drehen" und kurz in kochendem Wasser blanchieren.
Sofort abseihen und mit kaltem Wasser abspülen.
Die Zwiebel, Tomaten und Paprika würfelig schneiden.
In einer Pfanne mit etwas Pflanzenöl die Zwiebel glasig andünsten, dann die würfeligen Tomaten und Paprika dazugeben, nach Gefühl mit ein bisschen Wasser aufgießen und alles gut aufkochen lassen.
Nach Geschmack würzen.
Zuletzt 2gute EL Maizena in einem Glas mit etwas Wasser verrühren und in die Sauce einrühren, nochmal kurz kochen lassen, gut umrühren bis es etwas anzieht (nicht bis es richtig eindickt - wenn zu dick wird, einfach noch etwas Wasser zufügen)
Die Zucchinispagehetti mit der Sauce und frischem Bassilikum anrichten und servieren.
Mahlzeit! ^^
Ein wunderbares Abendessen wer z.B. abends Kohlenhydrate reduzieren oder drauf verzichten möchte! 
P.s.: Hier seht ihr so einen Spiralschneider:
Superpraktisch und sehr günstig. ^^

29.07.14

Veganes Allerlei....

Hiermit wieder mal ein Querschnitt meines veganen Allerlei der letzten Zeit. ^^
Marinierter Gartensalat mit Tofu und gebratenen Sojasstreifen:
Die Trockensojastreifen wurden vorher in Gewürzwasser eingeweicht, anschließend gut ausgedrückt, in Streifen geschnitteund gebraten.
Das "Trockensoja" besitzt kaum Kohlenhydrate, bestehen fast nur aus pflanzlichem Eiweiß und hat so gut wie kein Fett!
Obstsalat aus Birnen, Erdbeeren, Ribiseln, Zuckermelone und Äpfeln.
Gedünsteter Zuckermais mit Salz und Sojamargarine sowie Couscousgemüse.
Zwei kleine Blumenkohlköpfe ausm Garten....
... wurden zu einer leckeren Karfiolsuppe.
Gemischter Gartensalat mit Kapuzinerkresse und Räuchertofustreifen.
Gartensalat mit Dinkelreis und gebratenem Gemüse....
.. bestehend aus frisch zugefügten Tomaten und gebratenen Frühlingszwieberln sowie Zuckerschoten.
Him- und Blaubeeren mit Hafercuisine, garniert mit Orangenzucker.
Zum darin versinken!
Zucchinispaghetti mit frischer "Soja-"nese.
 Apfelringerl in Backteig, mit Agavensirup.
Und, noch irgendwelche Wünsche? hihi
Vegan ist schon schlimm nicht wahr.. *seufz*

Blumengarten....

Wieder mal ein kleiner, blumiger Rundgang.
Wöchentlich sieh der Garten immer wieder anders aus, man entdeckt wieder neue Blüten und Blüher und ich genieße und bewundere die Veränderungen und entdecke immer noch etliche Lücken die "gefüllt" werden müssen oder merke das ich eben manche Ecken doch noch umgestalten oder manches im Herbst nochmal umpflanzen muss.
Letztens nahm diese unglaubliche Schönheit auf einem Maisblatt Platz.
Das Vorderste, heuer neu angelegte Steinbeet ist nun prall mit Kapuzinerkresse, Zucchinis, Kürbis, einer Tomate und einem roten Sonnenhut gefüllt.
Genauso hatte ich es mir vorgestellt.
So schöne Farben....

... überall ...
Ich liebe all die Duftpetunien..
Die umgeknickten Zwiebelblüten sehen immer noch total schön aus. hihi
Diese Rosen, ich hab vergessen wie sie heißen, sind endlich aufgegangen und werden natürlich fleißig besucht.
 
 
Ebenso die Funkienblüten.
Immer wieder traumhaft schön!

Die alte Kletterrose hat kaum noch Blätter, nachgeblüht hat sie gar nicht mehr so schwach ist sie. *heul*
Ich werde im Herbst, wenn das meiste Gemüse geerntet ist, und anschließend im Frühjahr nochmal wohl zu einem chemischen Mittel greifen um diese Art Rosenrost oder ähnliches Herr zu werden.
Alle meine drei Kletterrosen sind schlimmstens befallen, schon seit 3 Jahren und ich bekomme es nicht weg.
Hier diese blauen kleinen Blüten, die unglaublich wuchern ab Anfang Juli.
Margeriten - zum Verlieben schön. ^^
Heuer hatte ich leider kaum Mohn im Garten.
Nur wenig hatte sich wieder ausgesät. *seufz*
Hinten im wilden Beet hab ich Margeriten entdeckt.
Ich hatte ganz vergessen dort welche eingesetzt zu haben.
Das wird ein schöner Kontrast wenn der rote Haselstrauch hinten größer wird und vorn der gelbe Sonnenhut davor blüht.
Da hat sich letzten noch jemand supergut im Maisblatt versteckt. hihi
Süß...