20.11.14

Vegan Wednesday Nr. 117...

Gesammelt wird diesmal HIER bei Anette von Think.Care.Act !
Morgens gabs bei mir Flockenporridgemixmüsli mit Sojareismilch, gehackten Cashews und gepopptem Amaranth.
 Und Kaffee natürlich - eh klar. *g*
Mittags hab ich aus eingefrorenem Mangold vom letzten Sommer sozusagen Mangoldspinat gemacht, mit Cocoscuisine, Kartofferl und Bohnen drin.
Abends hab ich dann diese leckeren Kekserl genascht, die Mimi verziert hat.
Volle Zuckerdröhnung leider, doch Mimi schmecken sie nicht. 
Hä? *grübel*

19.11.14

Nussecken, vegan

Zutaten:
1 Grundrezept für süßen Mürbteig aus
2 Tassen Mehl
2 L Backpulver
1/2 Tasse Puderzucker
1/2 Tasse Öl
1/2 Tasse Wasser

Zubereitung:
Mische zuerst die trockenen Zutaten und füge dann die flüssigen hinzu.
Verknete alles zu einem geschmeidigen Teig, der noch etwas ruhen darf.
(Am besten im Kühlschrank)
Auf dem Foto seht ihr den Mürbteig als ich ihn nach einer guten Stunde ausm Kühlschrank geholt habe.
Weitere Zutaten:
ca. 3/4 Tasse deiner Lieblingsmarmelade
(ich hab selbstgemachtes Zwetschgenmus verwendet)
2 Tassen geriebene Nüsse
(bei mir Bio-Mandeln)
1/2 Tasse Öl
1/4 Tasse Wasser
1/2 Tasse Mehl
 
Rolle den Teig auf einem Blech mit Backpapierunterlage dünn aus (er geht noch auf!).
Bestreiche ihn mit Marmelade.
Mische die übrigen Zutaten mit 1/4 Tasse Wasser zu einer streichfähigen, geschmeidigen Masse.
Gib das Wasser nach und nach dazu, um die gewünschte Konsistenz zu erhalten.
Verstreiche diese Nussmasse nun vorsichtig über die Marmelade.
Bei 180°C etwas 30-40 Minuten im Ofen backen und noch warm vorsichtig in Dreiecke schneiden.
 Das Rezept ist aus Lisa Pflegers Buch:

Linzeraugen, vegan

Auf die Plätzchen, fertig, los hieß es heute bei mir!
 Aus Lisa Pflegers Buch "Vegan, Regional, Saisonal" hab ich die Linzeraugen nachgebacken.
Yummy!
Zutaten:
(Ich hab die doppelte Menge gemacht und es ergab bei mir ca. 20 Linzeraugen)
1 Tasse Mehl plus Mehl für die Arbeitsfläche (ca. 1/2 Tasse)
1/2 Tasse Puderzucker und evtl. Puderzucker zum Bestreuen
4 EL Öl
2-3 Esslöffel Ribieselmarmelade
 Zubereitung:
 Verrühre die Zutaten bis auf die Marmelade zusammen mit 4 EL Wasser zu einem geschmeidigen Teig.
Rolle ihn anschließend auf einer bemehlten Fläche etwa 2-3 mm dünn aus und stich jeweils gleich viele Kreise und Kreise mit Löchern aus.
Die Kekse werden bei ca. 180°C ca. 10Minuen gebacken, bis sie eine leicht goldbraune Farben kriegen.
Bestreiche die abgekühlten Kekse mit Marmelade und setz die "Deckel" drauf.
Du kannst die Kekse mit Puderzucker zum servieren bestreuen.
P.s.Die Kekse sind anfangs recht knusprig. Nach ein paar Tagen in der Keksdose werden sie aber schön weich. ^^