04.01.15

Besuch beim Kasperl....

Eine besonders schöne Geschenksidee zu Mimis Geburtstag war ein Gutschein für einen Kasperltheaterbesuch in Linz, mit meinem Patenkind und seinem Brüderchen!
Gestern war es dann soweit, wir besuchten sie, fuhren mit der Straßenbahn in die Stadt und es ging ins Kuddelmuddel Kindertheater.
Ein Spaß für die Kinder und sogar ich fands einfach total süß.
Ich versank ganz in der Kasperlgeschichte, man vergaß völlig das alle Figuren von einer Person gespielt wurden.
Ein absolut zauberhafter Flair dort.
In der Straßenbahn hatten die Kids eine ziemlich Gaudi.
Vonwegen ordentlich und sicher auf dem Platz sitzen oder sich einfach nur stillstehend festhalten, nix da!
 Der Schein trügt... 
 Es wurde rumgekraxelt, trotz mehrmaliger Ermahnungen und bitten Mimi möge sich doch hinsetzen oder festhalten beinahe schon rumgeturnt.
Es wurde geblödelt und Unsinn gemacht, Straßenbahn war nur eine andere Art von Spielplatz in dem Moment.
Rundherum saßen also Leute, in ihrem alltäglichen Trott versunken, auf dem Weg zur Arbeit oder eben nachhause, böse Blicke trafen mich immer wieder, besonders von einer älteren Dame.
Ich konnte regelrecht fühlen wie sie dachte "Wie die sich aufführen... Keine Erziehung... Muss das denn sein... die lassen den Kinder ja alles durchgehen..."
Dabei störten die Kinder niemanden direkt, kletterten halt ein bisserl rum oder wollten eben nicht auf dem Sitz, sondern auf hohen Plastikteil zwischen den Sitzen sitzen.
Naja... wir beiden Mamas hatten schließlich eine ziemliche Gaudi, bei dem Versuch alles im Rahmen zu halten und zu vermeiden das sich eines der Kids kopfüber von den Haltegriffen schwingt. *lacht*
Das einzige wirkliche Theater hatte ich mit Mimi mitten in der Stadt, weil sie mir partout beim Straßenüberqueren nicht die Hand geben wollte und das dann in ein lautstarkes Drama ausartete.
Ebenfalls begleitet von vielen verständislosen Blicken der Leute, die allesamt wohl nie Kinder hatten.
Jedenfalls hat mich das einige Minuten sämtliche Nerven gekostet, weil Mimi mir zwischen Straßenbahn und Straße trotzig und laut heulend davonmarschierte und es gab für Mimi dann leider kein Spielzeug bei einem bekannten Fast-Food Kette.
Sowas ist schwierig für mich, ich sehe da halt ständig die Gefahren und habe Angst das sie in ihren vertrauensvollen Leichtigkeit irgendwo zwischen Straßenbahngleis oder Fahrbahn geraten könnte.
Dennoch war es ein wirklich toller Ausflug, DANKE für diese zauberhafte Idee....
Anschließend gabs schon wieder eine nachgeholte Bescherung... unglaublich wo das Christkind überall seine Packerl verteilt.
 Ein "Wieso-weshalb-warum" Vorschulbuch gabs noch für Mimi, sowie ein Magnetspiel und den Duplo Müllwagen.
Sogar für mich gabs unter anderem noch ein schön verziertes Stoffsackerl vom Patenkind+Bruder.
Ganz nebenbei hat das Auto meines Liebsten wieder mal einen Defekt sodass wir getrennt heimfahren mussten, weil wohl die Karte zum starten plötzlich nicht mehr funktionierte und er daher durchfahren und das Auto nirgends mehr abstellen konnte.
Entweder liegts an der Elektronik oder am Lesegerät, jedenfalls gelobt sei ein simpler, guter alter Autoschlüssel! *seufz*

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen