19.01.15

Brownies, vegan & zuckerfrei!

HIER bei Bissen fürs Gewissen hat Angie kürzlich ein herrliches Rezept für gluten- und zuckerfreie Brownies gepostet!
Ich musste die einfach nachbacken und heute war es soweit.
Außerdem passt es PERFEKT für Carolas Blogevent zum Thema:
"Schokoldaig nachgekocht" 
das bis zum 8.Februar läuft.
Mehr darüber findet ihr HIER beim Blogevent!
Außerdem konnte ich so im Zuge des Use Up Along 2015 auch einiges weiter aufbrauchen was bereits da ist, ich habe nichts dafür zugekauft!
Somit hab ich auch die perfekte Leckerei für die zweite Challenge HIER bei Hüpfgemüse gezaubert.

Wow, also drei in einem sozusagen! hihi
Zwei Blogevents und aufgebraucht fürs UseUpAlong.
Denn einen Teil gabs heute vormittag bei einer Bekannten zum Kaffee. :-)
Und sie kamen sehr gut an, obwohl sie nicht ganz so süß sind und der besuchte Haushalt auch ein Allesesser-Haushalt ist.
Umso besser das sie hiermit schmecken konnten wie lecker und süß auch vegan sein kann.
Und das obwohl es mein erster Brownie-Backversuch war, ich freu mich so.
Das Originalrezept lautet so, in Klammer hab ich angeführt was ich anstatt genommen habe.
Rezept
(Ich hab gleich die doppelte Masse gemacht, klappte wunderbar!)
150g Agavendicksaft   (ich nahm für die doppelte Masse 250g Gerstenmalz und 50gAgavendicksaft)
100 Kichererbsenmehl   (ich nahm glattes Weizenmehl)
100g Walnuss gerieben   ( ich nachm gerieben Haselnüsse)
200ml Pflanzenmilch   (ich nahm Bio Reis-Sojamilch) 
50g Kakao
50g Kokosöl   (ich nahm Rapsöl)
1 EL Chiasamen
4 EL Wasser
1 Packung Puddingpulver Schoko   
(oder eine entsprechende Menge Stärke + Kakao) 
Ich hatte nur Vanille Puddingpulver da, geht genauso.
1 TL Backpulver oder Natron
1 Handvoll Walnüsse   (ich nahm eine Nuss/Trockenfrüchtemischung)
1 TL Sonnentor Gewürzblütenmischung 
(Ich nahm die Sonnentor Orangen-Zuckerflocken)
Zubereitung:
Die Chiasamen mit den 4 EL Wasser in einer Tasse miteinander verrühren und ca.10min quellen lassen.
Die restlichen Zutaten bis auf die ganzen Walnüsse und die Gewürzblüten in einer Schüssel gut vermischen, abschließend die Chiasamen noch unterrühren.
Das Backrohr auf 190°C vorheizen. 
Eine rechteckige Backform mit Backpapier auslegen, dann die Masse einfüllen und verstreichen. 

Die ganzen NüsseTrockenfrüchte grob mit dem Messer hacken und auf den Teig streuen. 
Im Backofen auf mittlerer Schiene ca. 20min backen lassen. 
Stäbchenprobe vor dem Rausnehmen machen!
Abschließend die Gewürzblütenmischung auf die Brownies streuen und nach dem Auskühlen in Stücke schneiden. 
Erst kamen sie uns etwas wenig süß vor, doch man gewöhnt sich nach einigen Bissen schnell daran und will mehr! ^^
Die Masse ist toll, schön flaumig und dennoch gut fest, mit Schokostückchen drinnen kann ich es mir auch lecker vorstellen oder sogar für die volle Schokodröhnung noch mit Schokoguss drüber.
Mhmmmmm.... probiert die unbedingt aus!
P.s: Jessi - für dich auch super, nimm einfach das Kichererbsenmehl oder ein anderes glutenfreies. ^^ LG
P.p.s.: Ich hoffe es ist ok Angie, das ich den Text bisserl stibitzt habe... *liebfrag*

Kommentare:

  1. Da warst du schneller als ich, steht bei mir auch ganz oben auf der ToDo Liste, das Rezept von Angie *g*
    Mir läuft schon wieder das Wasser im Mund zusammen...

    LG
    Jessi

    AntwortenLöschen
  2. Hihi, das Rezept zieht Kreise :) Ich habe die Originalversion mit Kichererbsenmehl gebacken und war sehr angetan.
    Liebe Grüße
    Carola

    AntwortenLöschen
  3. Hm, sehen die Brownies lecker aus, zum reinbeissen=)
    Liebe Grüsse,
    Krisi
    http://excusemebutitsmylife.blogspot.com

    AntwortenLöschen