07.01.15

Use Up Along 2015: Meine Bestandsaufnahme

Hier bei twoodledrum findet ihr alle Infos und den genauen Ablauf der Aktion.
Es geht darum Vorräte aufzubrauchen statt immer nur anzuhäufen.
Oben meine Gewürze & links paar Tees, unten Trockenzutaten
 Ich mache zum ersten mal mit, ganz spontan eigentlich aber letztes Jahr habe ich die Aktion bereits auf vielen vielen Blogs die mitgemacht haben verfolgen können.
Erst schien es mir irgendwie zu aufwändig oder so, keine Ahnung, doch gestern Abend überkam es mich und ich schrieb auf was ich so zuhause habe.
Ich hatte eigentlich oft mal das Gefühl das ich mehr aufbrauchen möchte, aber irgendwie kauft man dann doch immer wieder nach Lust und Laune einfach nach.
Und ich war echt baff wie lange die List schließlich wurde.
Nun sitze ich hier mit der Erkenntnis das ich locker über einen Monat nichts kaufen bräuchte außer viel. mal ein frisches Brot oder ein bisschen frisches Wintergemüse.
Das heißt mehr als 10€ pro Woche dürfte ich nicht brauchen und so nehme ich mir das nun im Sinne dieser Aktion auch vor und mach mich an die Vorratskammer bis Februar.  ^^
Heuer gibt es bei der Aktion auch noch verschiedenen Challanges an bestimmten Tage, seht bei der Infoseite auf Twoodledrum nach, ich werde da wohl spontan entscheiden ob ich bei einer mitmache oder nicht, je nach Zeit und Laune.
Hier ein Teil meiner Tees...
Hier meine Bestandsaufnahme:
- 2 große Dosen Müsliflockenmix
- veggie Leberaufstrich
- 1 Pkg. Sojaflocken
- 1 Glas Maisflakes
- 1 1/2 Pkg. gepoppter Amaranth
- 1/2 Dose Kaffeebohnen 
(Bin in nur zu faul sie frisch zu mahlen obwohl ich eine kleine Mühle habe und kaufe mir lieber nun immer gemahlenen Kaffee ^^)
- 1 Dose Kichererbsen
- 1 Pkg. griffiges Weizenmehl
- 2 Gläser Leinsamen
- 1 Glas gelbe Linsen
- 1 Glas Sonnenblumenkerne
- 1 Glas Nussmix
- Reste der veganen Weihanchtskekse 
(Bin grad schon dabei die zu verbrauchen *g*)
- 2 Pkg. getrocknete Spalterbsen
- 3/2 Pkg. getrocknete rote Bio-Bohnen
- 1 Pkg. getrocknete Bio-Berglinsen
- 1 Pkg. Weizenkleie
- 1/2 Brotbackmischung
- 1 Pkg. Weizengriess
- 2 Pkg. Sauerkraut
- 1 Tofu natur + 1 Rüchertofu
- 2 Dosen Kokosmilch
- 1 Glas Apfelmus
- 1 Pkg. rote Rüben servierfertig
- 1 Chinakohl
- 1 Kürbis
- 1/2 Rotkraut
- ca. 4kg Kartoffeln
- 2kg Zwiebeln
2 Pkg. Dinkelreis
- 1 Pkg.Quinoa
- 2 Gläser Trockensojamedaillons
- 2 Trockensojafilets
- 1 Pkf. Fertigkartoffelpürre
- Dose getrocknete Petersilie
- Tees, viele viele Tees! Hilfe ^^
Die Honey Wheats gehören meinem Liebsten.
Tiefkühler:
- 2 kg Brot
- 5 Pkg. Himbeeren (Garten)
- 2 Gläser Kohlrabi (Garten)
- 1 Glas weiß nicht was ???? 
Irgendein Püree, schätze Kohlrabi, hihi
- 2 Pkg. Bio-Blattspinat
- TK-Gemüsemix
- 1 Glas Krautsuppe
- 2 Gläser Bohnen-Mais-Eintopf
- 2 Gläser Mangoldsuppe
- 1 Pkg. Eierschwammerl (von einer Nachbarin gesammelt)
- 1Pkg. Steinpilze (ebenso von der Nachbarin)
- 4 Gläser + 2 Pkg.Mangold (Garten)
- 1/2 Pkg. Blattspinat Minis
 - 2 Gläser Asiasalatklein, zum Würzen (ausm Garten 2013)
- 5 Gläser Mangoldpüree von 2013! (Garten)
- 2 Pkg. Himbeersauce (Garten)
- 1/2 Pkg. Soja-Vanilleeis
- 1 1/2 Flaschen Leinsamenöl
Das hier hab ich draußen im kühlen Vorhaus-Schrank.
Unser zweiter Kühlschrank sozusagen. *grins*
Uffff...... 
Der Wahnsinn was das so zum Vorschein kommt oder?
Ich glaub 2-3 Sachen hab ich noch vergessen, die trage ich gegebenenfalls noch nach.
Na dann schaun wir mal was sich so aufbrauchen kann demnächst.
Mit einigen weiß ich nicht so Recht, die Weizenkleie und die vielen Leinsamen...
Hm, leider bin ich doch nicht so der Müsliesser.
Und der ganze Mangold, puh...

Kommentare:

  1. Huhu!

    Es ist wirklich erstaunlich was sich so über die Monate ansammelt, bei mir sieht es auch sehr voll in den Schränken aus, ich fürchte mich schon vor der Bestandsaufnahme...
    Viel Erfolg beim Verbrauchen :)

    LG Angie

    AntwortenLöschen
  2. hey, du weißt aber schon dass grad Leinöl und Leinsamen für unsere Ernährung wichtig sind, ja?
    Du kannst beides überall dazumischen, das ist doch kein Problem
    *schubbs*
    du hast ja Vorräte, na servas :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich weiß, dafür hätt ichs ja mal gekauft. *grins* hihi
      Aber die Leinsamen, außer ins Müsli fällt mir da nix ein. Hm...
      GLG, MamaMia

      Löschen
  3. Ja, viele kaufen viel zu viel und verbrauchen all das kaum. Später landet es auf dem Müll. Es ist wirklich schade, auch schade um all die Energie, die sinnlos in Erwerbsarbeit verpufft. Wie gut könnte man das Geld sparen und im Alter davon zehren oder sich ein Haus kaufen, Gutes damit tun, sich ein angenehmes Leben machen . . . wenn man einmal all das, was man im Laufe des Lebens einfach fortwirft (was nicht nur für Lebensmittel gilt!) einmal zusammenrechnen würde.
    Wir haben auch inzwischen alles übersichtlich in Gläsern und nur das, was in die Küchenschränke paßt. Woanders wird nichts gelagert, denn wir leben schließlich nicht im Kriegs- oder Notzeiten.

    Danke auch noch für Deine lieben Zeilen bezüglich der Hühner. :-)
    Und nun wünsche ich Dir und Deinen Lieben noch ein gutes, gesundes und glückliches Neues Jahr 2015!

    Liebe Grüße
    Sara

    AntwortenLöschen
  4. Ui, das mit den 10 Euro finde ich sehr interessant und bin gespannt, wie du damit hinkommst!
    Liebe Grüße
    Carola

    AntwortenLöschen
  5. Eine Frage noch: wie fruerst Du Gläser ein? Normale Einmachgläser? Ich suche schon lange Ersatz für all das Plastik, das ich aus meiner Küche geschmissen habe.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ach, normale Twist-Off Gläser die ich aufhebe Z.B. von Essig-Gurken, oder von den Pflanzenaufstrichen die mein Schatz sich immer beim DM kauft usw.
      Wichtig ist nur wenn man flüssigere Sachen darin einfriert das man die Gläser nie ganz füllt und nicht gleich ganz zuschraubt, sondern zum anfrieren erst ganz locker und nach dem durchfrieren erst fest zuschrauben.
      Und man darf sie nur bei Zimmertemperatur aufwärmen, sonst können sie zerspringen.
      (Ich hab eine Sauce mal aus Ungeduld in ein recht warmes Wasserbad gestellt und das Glas bekam einen Sprung und zerplatzte dann als ich es hochhob - Platsch)
      Mehr ist nicht dabei, ganz easy!
      GLG, MamaMia

      Löschen
  6. Scheinbar ist mein erster Kommentar verschwunden. Wollte Dir nur sagen, dass ich Leinsamen in der Kaffeemühle mahle und in jedes Essen, egal ob warm oder kalt, mit rein mische.
    Das mit den 10 EUR kann ich mir kaum vorstellen. Ich gebe allein 30 EUR pro Woche für Obst aus (davon essen eir alle 3 sehr viel), dann noch frusches Gemüse und Brot.... Unvorstellbar...
    Liebe Grüße
    petzi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ok, das ist ein guter Tipp! Danke, ich hab eh so eine "alte" Kaffeemühle zum per Hand mahlen, supi :-) Das probier ich.
      Ach, mit den 10,- komm ich sicher hin, mein Schatz kauft mehr oder weniger seine Sachen selber und ich brauch viel.1l Bio Soja-Resimilch pro Woche (kostet 0,99) und ein bisschen Wintergemüse, das ist sowieso meist günstig (Wochenbeispiel 1 Bio-Kürbis je nach Größe höchstens 2,50, 1 Rotkraut 0,99, 1 Pkg.Vogerlsalat 0,99, 1 Chinakohl 0,60)
      Obstesser bin ich kaum bzw. fast keiner und paar Äpfel und Bananen haben wir noch daheim (die hab ich nicht auf die Liste geschrieben weil ich es nicht richtig als Vorrat zähle. Hm...)
      Ich brauch eigentlich nicht mal Brot, aber für meine Kleine zur Jause und das kostet für ne Woche nur 1,49. Für Mimi 2 Packerl Fruchtmus à 0,79 und evtl. 1 Müsliriege 1,- sind zusammen alles z.B 10,14 :-)
      GLG, MamaMia

      Löschen
    2. Ich hab aber gestern z.B. gleich 4 Flaschen Agavendicksaft bei Hofer als Vorrat gekauft, weil sie grade die Bio-Sachen haben. Also bin ich schon drüber, es wäre aber für die jeweilige Woche nicht nötig, weils eben gleich als Vorrat ist und sie den sonst nicht haben. Soviel zum Vorräte aufbrauchen. *lacht*

      Löschen