24.02.15

Hochmotiviert... immer noch!

Mittlerweile ist eine gute Woche rum und was soll ich sagen, ich bin immer noch hochmotiviert, was mich selber überrascht.
Bis auf einen Tag war ich täglich 1 bis gut 2 Stunden trainieren.
Ich versuche Kraft- und Ausdauertraining abzuwechseln bzw. mache ich nach dem Krafttraining zusätzlich ein 20/25Min. Ausdauerprogramm hinterher oder jeden zweiten Tag dafür 1-2 Std. nur Ausdauer am Crosstrainer und Laufband.
Ich hab einen genauen Plan für das Krafttraining, erst mal der großen Muskelgruppen.
Teilweise reine, statische Geräteübungen, dazwischen Übungen "freihand", die man mit Gymnastikball oder Gewichten macht, wobei man immer stabilisieren und ausgleichen muss, was mir sehr gefällt.
Ich gehe - wenn ich nicht arbeite - gleich nachdem ich die Maus um 7:30h in den KiGa gebracht habe, meist so von 8h bis 10h ins Studio.
Bei der Frühschicht gehe ich ebenfalls gleich Vormittags und bei der Nachmittagsschicht lasse ich entweder den einen Tag aus oder gehe auch mal nach der Arbeit um 20h noch.
Das hängt sich aber ziemlich an, da ich am Tag darauf Frühschicht habe und dann um 5h auf muss.
 Es ist Hammeranstrengend, ich habe einfach kaum Kondition oder Kraft obwohl ich laut Trainingscheck-Auswertung überall in meiner Altersklasse im Durchschnitt lag.
Ich bilde mir ein bereits jetzt eine deutliche Verbesserung der Ausdauer zu spüren, sehe das auch teilweise an der niedrigeren Herzfrequenz bei gleicher Anstrengung und mein kleiner "Buckel" im Nacken wird bereits besser.
Total super!
Bei der Kraft hadere ich gerade ein wenig, ich schaffe die Übungen nie bis zur absoluten Grenze und meine Kraft lässt schon vorher aus.
Die ersten Tage hatte ich arge Schmerzen in den Handsehnen/Gelenken, diese ließen aber fast ganz nach.
Ich scheine mich also schon ein wenig an die ungewohnten Bewegungen zu gewöhnen.
P.s. Hier sieht man nur die Ausdauereinheiten.
Ich fühle mich bereits nicht mehr ständig müde, außer mittags nach dem Training, kochen, putzen und essen brauche ich nun stets ein kurzes Kuschelverschnaufpäuschen mit meiner Kleinen.
 Ich bin absolut positiv überrascht, vor allem hätte ich nicht gedacht das ich noch so durchbeißen kann, wo ich bisher zuhause immer ganz schnell aufgab.
Dehnen nachm Training.
Nach 5 Wochen gibts einen erneuten Check-Up.
Mit abermailgem Ausdauerscheck und neuerlicher Körperfettmessung, auf die ich natürlich megagespannt bin!
So gesund und vor allem zu 98% vegan wie jetzt hab ich schon lange nicht mehr gegessen.
Bis auf die zwei Schoki Ausrutscher letzte Woche :-(
Ansonsten Berge an Gemüse, oft Tofu, etwas Bohnen, Linsen, als Highlight mal etwas Vollkornreis, Kartofferl oder ein leckerer Raw Bite Riegel, paar Nüsse.
Mhmmmmm.... 
Herrlich, ich hab den erstmals probiert! 
Viel zu spät!!!!1
Kartoffel-Tofu-Zuccinimix.
Tofu, Erbsen, Mais, Tomaten, wenig Vollkornreismix.
3 Esslöffel Müsli, 1 EL Nuss-Trofrümix mit gepopptem Amaranth und Sojareismilch.
Weisskraut, Kidneybohnen, Berglinsenmix.
Die süßen Heißhungergelüste werden wie erhofft deutlich weniger, so schnell hätte ich damit nicht gerechnet.
Ich denke der Sport tut dem Stoffwechsel extrem gut.
Drückt mir die Daumen das ich das alles so beibehalten kann, es wäre einfach so wie ich es mir gesundheitlich immer gewünscht habe!
Da würden sich die Kilos-weniger von selbst ergeben, da mein Problem einfach nur das Naschen und das zu wenig an Bewegung waren.
Ein Tag pro Woche gönne ich mir aber zu essen was ich mag, ich will mich ja nicht geißeln, sondern einfach gesund leben.
Und wie läufts mit Euren Vorsätzen so?

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen