18.06.15

Einfach mal so...

"Der Mensch opfert seine Gesundheit, um Geld zu machen. Dann opfert er sein Geld, um seine Gesundheit wiederzuerlangen. Und dann ist er so ängstlich wegen der Zukunft, das er die Gegenwart nicht genießt. Das Resultat ist, das er nicht in der Gegenwart lebt. Er lebt, als würde er nie sterben, und dann stirbt er und hat nie wirklich gelebt." 
Dalai lama
Und ich schwelge in "alten" Gartenblumenbildern und denke wehmütig daran das ich dies bald nur mehr als Besucher geniessen dürfen werde.

Kommentare:

  1. Hallo! Ich weis es ist nicht leicht, aber versuch es als Abenteuer zu sehen. Löse dich vom Materiellem. Klingt jetzt voll blöd ich weis, aber ich meine damit, dass ich seit bald einem Jahr versuche meine Einstellung so zu ändern dass, sollte mein Haus abbrennen es mich nicht aus der Bahn wirft. Natürlich werde ich im ersten Moment erschüttert sein denn wer gibt schon gerne sein Zuhause auf, aber es wirft mich nicht in ein tiefes Loch. Ich hoffe ich hab das halbwegs verständlich ausgedrückt, ist schriftlich nicht so leicht. Ich will dich auf keinen Fall belehren nur etwas zur Seite stehen, ich weis wie es ist wenn ein Traum zerplatzt. Fühl dich gedrückt.

    AntwortenLöschen
  2. Der Spruch ist so wahr! Aber vielleicht gibt es ja noch einen Weg ... wenn auch das Haus abgerissen werden muß, ein anderes zu bauen? Du bist noch jung und wirst gewiß wieder einen schönen Garten und ein Haus haben. Das wünsch' ich Dir!
    Alles Liebe für Dich
    Sara

    AntwortenLöschen
  3. Was für ein wunderbarer Spruch, und so wahr. Ich bin auf dem Weg - soviel steht fest. Warum gehst du weg aus diesem Garten?

    Sigrun

    AntwortenLöschen