27.07.15

Eine Frage von "PapaMia" an die Leser...

Ich stell sie gerne hier als eigenen Post rein, weil die Frage im Kommentar sicher nicht so bemerkt wird.
Zitat.:

"JETZT EINMAL EINE FRAGE AN DIE LESER DIESES BLOGS!
Wer von euch würde es ok finden, wenn seine Partner oder Partnerin soviel privates hier ins Netzt stellen würde? Wer ich bin das ich sowas frage? Ich bin der Partner von "Mama Mia"!
Anfangs hab ich es für eine nette Sache gehalten, da es ja um Ernährung, Rezepte und Garten ging, aber langsam artet das hier echt aus!
Übertreibe ich, oder findet ihr das ok das hier unsere gesamte Wohnung samt Umgebung gezeigt wird?
Hei ich könnte noch ein Foto vom Klo machen, das fehlt ja hier noch!
Also, was haltet ihr von so privaten dingen im Internet?
Würde mich über ein paar Meinungen freuen.
Grüße "PapaMia"

Bezieht sich z.:B konkret auf diesen Post über unser neues Daheim HIER 
Ihr merkt schon, es herrschen geteilte Meinungen diesbezüglich bei uns. *g*
Also bite, Feedback erwünscht. :-) 

Kommentare:

  1. Mein Mann würde das glaub ich genau so unterschreiben *lol*
    Ich bin da etwas offener und anderer Meinung.
    Ich frage mich, bevor ich etwas auf meinem Blog veröffentliche: "Würde ich das sonst auch jedem zeigen oder erzählen?" wenn ich das bejahen kann, ist es für mich ok.
    Wenn nicht, ist es zu intim/privat.
    Bilder von unserem Schlafzimmer wird es z.B. nie geben, aber da ich sehr gastfreundlich bin, kann hier jederzeit jemand in unser Wohnzimmer/unseren Garten, warum soll ich das dann nicht auf meinem Blog zeigen können...
    Was Fotos von meinen Kindern oder meinem Mann angeht, stelle ich die nicht ungefragt online. Deswegen gibt es z.B. keine Bilder von meinem Mann, und in letzter Zeit weniger/kaum Bilder von meinen Kindern.
    Ich finde du löst das immer ganz gut, das man nie das Gesicht deiner Kleinen sieht...

    LG Jessi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Deswegen gibts auch nie Bilder vom Liebsten und von Püppi nur ohne erkennbarem Gesicht. Das respektiere ich absolut. Wie Du schon sagst, alles was ich anderen auch erzählen oder zeigen würde ist für mich auch im Blod/Netz ok.
      Danke fürs Deine Meinung Jessi
      GLG, MamaMia

      Löschen
  2. Ich finde (bereits auch bei Tabulah Rasa... kommentiert), dass man Schmutzwäsche nicht in der Öffentlichkeit waschen sollte. Wenn der Partner damit einverstanden ist, dass private Angelegenheiten ins öffentliche Netz gestellt werden, ist es okay. Allerdings dürfte es in eurem Fall ja nicht so sein. Deine Partnerin wird wahrscheinlich aber darüber, dass du auf ihrem Blog schreibst, auch nicht erfreut sein. Schlimm wird es dann, wenn man übers Internet mehr über den Partner, Freunde oder Verwandte erfährt, als wenn man dem oder derjenigen gegenüber sitz und man miteinander reden könnte. Über 7-Ecken erfahren es allerdings sowieso diejenigen die es betrifft und alle andere auch! Wenn eure Wohnung einmal leer ist, haben es die falschen Personen gelesen. ;-) LG Sunshine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Mit der Frage meines Liebsten hab ich überhaupt kein Problem, jeder kann seine Meinungn haben und äußern. Ich kenne seine Meinung dazu ja.
      Sonst hätte ich seine Frage kaum als eigenen Post veröffentlicht, um es deutlich sichtbarer zu machen. ^^
      Ob es jemand über 7-Ecken oder direkt erfährt, bleibt sich für mich gleich, es ist ja eben nichts geheim was ich hier schreibe, poste oder äußere. Das kann gerne JEDER lesen der möchte, wen es nicht interessiert der lässt es wahrscheinlich ja eher bleiben sich die Zeit zu nehmen um extra hier mit zu lesen.
      Jeder kann das Geschriebene genauso persönlich von mir hören, sollte es sich in Gesprächen mit denjenigen die man kennt ergeben.
      Privat sind für mich persönliche Unterlagen, Fotos, das Schlafzimmer oder so... das habe ich auch vom Haus nie gezeigt z.B. - die Wohnung, Einrichtung und Umgebung ist für mich eben nichts das ich nicht jedem zeigen würde, doch das sieht jeder anders. Der Ansicht nach hätte ich z.B. auch vom Garten nie Bilder zeigen dürfen.
      Und sollte die Wohnung mal leer sein, spielt für mich deutlich mehr eine Rolle als welche Personen hier was gelesen haben oder aber wir haben uns endlich unser EIGENES Eigenheim schaffen können, wo sich dann niemand mehr einmischt. Man darf ja träumen. :-)
      Die Welt wär jedenfalls echt langweilig gäbe es nur eine Meinung.
      Drum Danke für Dein Feedback dazu.
      LG, MamaMia

      Löschen
  3. manche haben FB (vermutlich fast alle ausser mir), machen bloggen, manche tun beides und mehr
    wenn man in einer Beziehung lebt und nicht einer Meinung dahingehend ist, so sollte man sich das evtl. absprechen, um Probleme zu vermeiden.
    Aber ich bin halt vielleicht durch vorangeschrittenes Alter eher konservativ ;)
    Wenn das Internet zum Problem wird .. tja, dann läuft da was nicht rund find ich.
    Der Lauf der Zeit? möglich..
    Kann man aber vermeiden
    Liebe Grüße zu euch
    Sophie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wahre Worte.Selbst solche Kleinigkeien können nicht leicht sein, grade in der heutigen Zeit, wo das Netz überall und in beinahe jeder Lebenssituation zum Thema werden kann.
      Schwierig wenn die Meinungen da selbst im engsten Familienkreis sehr auseinander gehen.
      Aber ich glaube Deine Einstellung dazu hat sicher nicht nur mit dem Alter zu tun. *ggg*
      Danke dir ^^
      GLG, MamaMia

      Löschen
  4. Papa Mia du hast recht mit deiner Meinung finde ich als Mann und Vater. Mama Mia Lob an deinen Grünen Daumen .Mama Mia schau deine eigenen Photos im blogg an du zeigst sehr viel persönlich liches !Und eines noch dein "jeder Darf es lesen und jeder hat seine eigene Meinung" gilt das nur wenn es "'deine Meinung ist"". Dein Sinn für Privatsphäre sollte auch neu Gestaltet werden da nur die Familiere Seite vom liebsten besprochen wird aber von deiner Seite nichts zu sehen ist . Liebe grüße ein aufmerksamer Leser

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ach, so viele in meinem Umfeld haben völlig andere Meinungen als ich und es kümmert mich nicht solange mich niemand persönlich angreift. Mein Sinn für Privatsphäre braucht nicht neu gestaltet werden, da es durchaus seine Gründe hat warum ich über meine Familie nichts oder aktuell kaum etwas poste: weil es momentan nichts zu posten gibt oder mich nichts sonderlich beschäftigt diesbezüglich. Ich kann Euch gerne erzählen das meinem Stiefpaps eine Knie-OP bevorsteht oder meine Mum COPD und zu kämpfen hat damit, aber das ist nicht vorrangig das was im Moment mein Leben betrifft. Und davon handelt mein Blog. Von meinen Interessen, meinen Hobbies, meiner eigenen kleinen Familie, dem was ich liebe oder was mich beschäftigt. Mit meiner Familie ist einfach alles geregelt. Es gibt da für mich nichts zurückzuhalten, für andere ist es eben anders, das respektiere ich durchaus, aber nicht wenn es darum geht was ich aus meinem Leben preisgeben möchte. Sobald es ins private Jemandes anderen geht respektiere ich das durchaus, was für mich kein Widerspruch dazu ist, eine Situation wie sie ist zu beschreiben. Aus Rücksichtnahme habe ich durchaus bereits Dinge die mich kürzlich ebenso arg aus der Bahn geworfen haben NICHT gepostet, nur 4-5 Personen aus meinem Leben wissen was ich damit meine. Kaum zu glauben, in so kleinem Rahmen kann ich trotz meines Blogs Dinge halten. Schön das es so aufmerksame Leser gibt, die dann anderen sagen sie hätten ihre Privatsphäre neu zu gestalten. So etwas würde ich mir nie anmaßen jemandem zu sagen. So viel dazu. Ich wusste ja nicht das es vorgeschrieben ist auf Blogs 50%-50% beiderseits familienateilige Beiträge zu erstellen.*g* Danke dennoch auch für Dein Feedback :-) Es ist immer wieder interessant. Und amüsant. LG, MamaMia

      Löschen
  5. Mein Mann sieht das ähnlich. Am liebsten hätte er, dass ich gar nicht blogge, sondern einfach nur so für mich Tagebuch schreibe. Ich weiß aber, dass ich das nicht tun würde und mich dann irgendwann darüber ärgern werde, nicht mehr aufgeschrieben zu haben.

    Jedenfalls ist es m.E. wichtig den kleinsten gemeinsamen Faktor zu wählen, d.h. wenn es einen der Partner stört, wird es nicht veröffentlicht. Mein Wunsch mich mitzuteilen kann nicht mehr wiegen als das Recht auf Privatsphäre meiner Familie.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Na immerhin bin ich nicht alleine.
      Das ist so ein zweischneidiges Dillemma: das Recht auf Privatsphäre und das Recht auf Meinungsfreiheit, man kann nicht beides gleichzeitig schützen wenn es Konflikte gibt, denn keines davon ist absolut
      Das Thema ist echt schwierig.
      Aber danke Dir, sehr interessant das ganze Feedback zu dem Thema.
      GLG, MamaMia

      Löschen