12.09.15

Vegan MoFo... tag 12

Beim Vegan Month of Food 2015 ist heuer jeden Tag ein anderes Thema vorgeschlagen, das man hernehmen kann für seinen Post, aber nicht muss.
Ich richte mich danach weil es einfacher ist für mich und ich nicht lange grübeln muss worüber ich poste. ^^
"Tell us about your favorite cookbook" wird heute aufgefordert.
Also gut, da gibt es bei mir zwei bzw. drei die momentan meine liebsten Kochbücher sind und ständig in der Küche liegen.
Einmal mein Dauerrenner von Lisa Pfleger, ich hab schon darüber berichtet.
Vegan-Regional-Saisonal
 
Ich mag vor allem das es völlig ohne vorverarbeitete Lebensmittel auskommt, kein Tofu, Seitan, Margarine oder so verwendet wird. 
Einfach simple Grundzutaten wie Mehl, Öl, Wasser, Gewürze, Kräuter, frisches Obst und Gemüse und alle Mengenangaben sind ganz einfach in Tassen. Toll.
Keine exotischen Zutaten, nur heimisches.
Schaut wie hübsch das Buch gestaltet ist...
Die Unterteilung ist gewöhnungsbedürftig, hauptsächlich nach den Jahreszeiten und erst dann ein wenig nach Gerichten (Snacks, Suppen, Hauptspeisen...).
Anfangs gibt es übersichtlich und simpel die gängigen Grundrezepte die im Buch verwendet werden,
Wie salzig/süßer Hefeteig, Nudelteig, Knödelteig, Spätzleteig, Kuchengrundteig....
Wunderschön finde ich auf jeder Seite die kleinen Tipps und Tricks!
Immer wieder verwende ich einige der Grundrezepte oder wandle ein vorgegebenes Rezept ein wenig ab, je nachdem was ich grade zuhause habe.
 Nummer zwei der drei meiner liebsten veganen Kochbücher sind nun diese beiden von Brendan Brazier:
VEGAN in TOPFORM
Sie sind zwar eigentlich das genaue Gegenteil weil darin viele exotische Zutaten verwendet werden, vor allem Nüsse wie Cashews, Mandeln und auch viele Datteln oder Agavendicksaft.
Aber sie beziehen sich speziell auf extrem nährstoffdichte Gerichte, die der Körper rasch und ohne viel Aufwand verwerten kann.
Außerdem finde ich darin tolle Energie/Regenerationspuddings für vor/nach dem Sport und hierbei wird mit regionalem Hanfprotein, hochwertigem Hanföl, Nüssen und Obst gearbeitet, was ich viel besser finde als diese ganzen extrem künstlichen Eweisspulver.
Soweit zu meinen liebsten Kochbüchern.
Und Eure?
 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen