06.12.15

"Das vegane Weihanchtsmenü" bei Twoodledrum, Türchen Nr.6^^

HIER  bei Twoodledrum gibts heuer ja einen veganen, gebloggten Adventskalender zum Thema:
und ich hab mich wirklich sehr gefreut als Carola mich gefragt hat ob ich mitmachen möchte.
DANKE nochmal! ^^
Auf meinem Blog "MamaMia" findet man ausschließlich vegane Rezepte, wenn auch ich persönlich es nicht zur Gänze schaffe bzw. noch nicht völlig umsetzen kann rein pflanzlich zu leben, so tue ich es größtmöglich und wenn ich zuhause für mich koche so gut wie immer.
Ich bin 34Jahre alt, Mama einer jetzt 5Jahre werdenden Tochter, habe einen herzallerliebsten Schatz an meiner Seite und unserem Bua, einem Labradormixrüden Namens Odin.
Ich bin in meinem kompletten Umfeld die einzige Vegetarierin, das seit nun 20 Jahren und umso mehr die einzige pflanzliche-Ernährung-Erstrebende. ^^
Nicht immer leicht, erst Recht nicht im Alltag mit Allesessern Mann & Kind und auch nicht unter Freunden die in vielen Hinsichten völlig anders oder gar nicht darüber nachdenken was Tierisches zu Essen eigentlich bedeutet.
Auf meinem Blog findet ihr viele Rezepte, vieles über meinen Alltag, Spaziergänge mit Odin in der Natur, manchmal Beiträge übers Mama sein oder auch über diverse Gedanken die ich mir so mache, Spirituell oder auch in recht persönlichen Hinsichten.
Nun aber zu meinem Rezept, das ich beinahe nicht geschafft hätte einzureichen.
 Dafür an dieser Stelle ein ganz riesiges und wirklich von Herzen kommendes SORRY Carola, tut mir Leid für die Umstände und die Ungewissheit. :-/
Mein Leben erschöpft mich zur Zeit einfach völlig und es geht oft drunter und drüber, gefühlt läuft mir stets ein Zeiträuber hinterher und stibitz mir hier und da etliche Minuten in denen ich gerne mehr die Dinge machen würde die ich so gerne mag.
Wie z.B. mich auch wieder öfters meinem liebsten Blog widmen. ^^
Aebr nun zu den schönen, festlichen Dingen.
Als Dessert für ein weihnachtliches Festessen habe ich mir also etwas simples, dennoch leckeres überlegt, da ich nicht jemand bin der gerne mit komplizierten Zutaten oder Zubereitungvorgängen experimentiert.
Eine VEGANE SCHOKOPUDDINGCREME, zuckerfrei
 Man kann es super vorbereiten, es sieht stets schön aus solche Desserts im Glas anzurichten und es geht einfach wirklich mega einfach.
Die gesunde Variante eines Mousse au Chocolat.
ZUTATEN:
 400ml Pflanzendrink nach Belieben  
(man kann hier wunderbar im Geschmack variieren)
30g Cashewnüsse
3 gehäufte TL Leinsamen
3 TL Haferflocken
7 Datteln
2 gehäufte TL Kakao
etwas gemahlenen Zimt
Prise gemahlenes Nelkenpulver
Früchte und einige Nüsse nach Wahl zum Dekorieren
ZUBEREITUNG:
Den Pflanzendrink in einem kleinen Topf gut aufwärmen, aber nicht kochen! 
Alle Zutaten in einen Mixbehälter füllen und gute 3-4 Minuten mixen.
Die fertige Masse in hübsche Gläser füllen.
Er ist anfangs sehr flüssig, er verändert seine Konsistenz je länger er gekühlt wird und wird fluffiger.
Am besten über Nacht im Kühlschrank stellen!
Hübsch dekorieren.
Das passt auch wunderbar als "Beilage" zu einem warmen Bratapfel mit Vanillesauce finde ich.
So hatte ich es eigentlich als Präsentation auch vor, habs aber leider nicht geschafft.
ich hoffe es inspiriert Euch trotzdem.
Eine schöne und vor allem besinnliche Vorweihnachtszeit wünsche ich Euch noch!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen