16.01.15

Günstige, nachhaltige Produkte bei Bipa!

Und nochmal mach ich ein bisschen Werbung, weil ich die Produkte klasse finde.
Wer sich nicht ewig mit komplzierten Fachbegriffen, Inhaltsstoffen und ihren englischen Bezeichnungen usw. auseinandersetzen will/kann/möchte, findet hier wie ich finde ein wirklich gute und auch güsntige Alternative dennoch auf tierleidfreie und möglichst nachhaltige Proukte zu achten.
Und zwar handelt es sich um die  
"BiGood" Produktserie von Bipa.
200ml Pflegedusche kosten €1,99
Zahncreme €2,49
200ml Körperlotion €2,29
75ml Handcreme€2,49
200ml Shampoo €2,69
Es gibt Hygieneprodukte, Waschmittel und Spülmittel die ich bisher probiert habe.
Es gibt davon noch Flüssigseife, Anti-Aging Cremes, Augencreme, Reinigungsmilch auch Hautöl, Körpermilch, Fusscreme, Tagescreme, auch ein paar Männerprodukte ^^
Statt exotischer Helferlein wird auf regionale Varianten zurückgegriffen wie Marille, roter Mohn (duftet herrlich!), Alpenkräuter, Löwenzahn, Kugelblume, Zitronemelisse, Zwetschke, weisse Seerose, schwarze Ribisel usw...
Das find ich einfach megatoll!
Sei sind vegan, als Naturkosmetik zertifiziert und alle in Österreich hergestellt.
Auf den Verpackungen steht übersichtlich zu wieviel Prozent das Verpackungsmaterial recyclebar ist.
Leider nicht alles zu 100% aber scheinbar wurde eben im größtmöglichen Rahmen versucht dies umzusetzen.
Die Zahncreme hab ich bisher noch nicht ausprobiert.
Das Waschmittel hab ich nun auch und kann nur gutes berichten.
Es kostet €5,99, sind 1,5l und angegeben sind 20Wäschen.
Natürlich gibt es günstigere Waschmittel, doch in dem Zusammenhang ist der Preis wirklich ok wie ich finde!
Wenn ich nur ein-zweimal getragene und nicht verschmutze "Tageswäsche" wasche, verwende ich sowieso stets weniger Waschmittel als angegeben, nur bei 40° und es wird dennoch supersauber.
Konkret nehme ich dann anstatt der empfohlenen fast 2 1/2 Kappen voll (für hartes Wasser wie bei uns) nur 1 1/2 und es wird trotzdem sauber und duftet  neutral frisch.
Mit Seife aus der österreichischen Rapspflanze, biologisch abbaubar und riecht ganz neutral einfach nur frisch denn ich mag diese überparfümierten Mittel üüüberhaupt nicht.
Drin ist zwar natürlich ein Plastikbeutel und ich finde es dennoch seltsam das man beim hantieren damit laut Angabe eigentlich Schutzbrillle/Gesichtsschutz tragen sollte und das ganze stark reizend ist, aber das lässt sich wohl nicht vermeiden.
Aber es ist viel besser als diese Plastikflaschen, die man dann nicht zusammendrücken kann und die in der Plastiktonne endlos viel Platz brauchen.
Diesen Beutel kann man wenigstens winzigklein zusammendrücken.
Da meine Kleine und auch mein Liebster sehr sensible und empfindliche Haut haben, mache ich fast immer noch einen zusätzlichen Spülgang, auch wenn das natürlich auch wieder extra Strom/Wasser ect. ist.
Aebr besser als Rückstände auf der Haut zu haben.
Weichspüler gibts bei uns sowieso nicht, finde ich absolut unnötig und frage mich wozu Leute für so einen Unsinn soviel Geld ausgeben.
Und was ich absolut liiiiebe sind diese Bäder hier von Tetesept und Kneipp.
Obwohl ich nicht weiß was ich von den Firmen selber halten soll bzgl. Tierversuchen ect. kann ich nicht darauf verzichten.
Immerhin sind es Glasflaschen, ich verwende ganz bewusst nicht die gleichen in der Plastikverpackung obwohl bei denen natürlich wieder etwas mehr drin ist und diese dennoch günstiger sind! Pfffff......
Diesmal waren sie günstiger, um fast €,149 pro Stück und da hab ich gleich auf Vorrat zugeschlagen.
Vollbäder sind einfach Entspannung pur!

Supergünstige vegane Schoki bei Hofer!

Hab nun von Hofer erstmals eine neue Schoki probiert - von Choceur.
 Bisher hab ich immer mal wieder bei Heißhunger Attacken zu Milka gegriffen. *schäm*
Nun kaufte ich die beiden hier und bin so begeistert das ich das gleich mit Euch teilen muss!
Wieder ein bisschen mehr vegan... *freu*
Kostenfaktor: Nur 99Cent.
Superlecker, vegan und es gibt drei Sorten.
Mit Himbeer.
Die gleiche gibt es noch mit Orange und diese 75%ige.
Sogar die schmeckt mir richtig gut, ich kann es gar nicht glauben da ich mich bisher an diesen herben Geschmack kaum gewöhnen konnte.
Der Geschmack ist wirklich spitze, hilft perfekt gegen meinen Heißhunger und bewahrt mich davor wieder zu Tierleidschoki zu greifen.
Die 75%ige hat auch etwas weniger Zucker als die mit Himbeer.
Einfach genial das es auch so günstige Alternativen im Supermarkt gibt.

15.01.15

Use Up Allong 2015... Fazit: Erste Woche

Nun mal ein Rückblick der ersten Woche, ehe sie bald schon wieder rum ist. *ggg*
Ich muss sagen es läuft ganz gut.
 Einiges hab ich schon gebraucht von alle den lagernden Dingen und ich hab leider auch noch einige entdeckt die ich auf der Liste noch nachtragen muss.
Toll auch das mein Liebster plötzlich mit 3 (!) Packungen Vollkornnudeln nachhause kam.
Jedenfalls esse ich jetzt doch öfter einen Müslimix aus meinen unzähligen Flockenmischungen, gepopptem Amaranth & Co die ich zuhause hab.
Grade der gepoppte Amaranth ist super, er enthält ja so viel Eisen und ich gebe ihn nun auch öfter meiner kleinen Maus zum drüberstreuen über ihr Frühstücksmüsli.
Auch die Leinsamen machen sich toll wenn man sie bereits am Vorabend im Müsli mit einweicht.
Hier die nicht so schöne Variante, nur nachm einweichen über Nacht, dennoch supergut:
 Hier schon bisserl hübscher. ^^
Es gab z.B. einfach mal Nudeln mit Rotkohlgemüse, warum nicht mal so kombinieren.
Ein herrliches Tofu-Rührei aus meinen zwei lagernden Packungen und es reichte für ganze zwei Tage aus!
Auch fast ein Packerl vom Dinkelreis hab ich schon verwendet, einfach sehr sehr lecker.
Mit dem vorhandenen Kürbis und Chinakohl, reichte auch zwei Tage mit dem Tofu zusammen.
Außerdem gabs noch selbstgemachte Sesamchips abends zum Knabbern.
Gestern hab ich den eingefrorenen Mangold von noch 2013 *schäm* ausm Tiefkühler geholt und wie einen Cremespinat zubereitet, dazu Kartoffelschmarrn.
Das reichte für gestern Mittag, abends und heute noch den Rest zu Mittag. 
Ausm dem ganz hinten im Kühlschrank ersteckten fertigen veganen Blätterteig hab einen Krübsi-Kartoffelstrudel gemacht.
Ebenso bin ich fleißig am Tee trinken.
Ich muss mich dazu irgendwie immer zwingen merke dann aber wie gut es dem Körper tut.
Ich habe auch festgestellt wie gerne ich vor allem aus zeitvertreib einkaufen gehe, es macht mir einfach Spaß und ich muss mich schon zurückhalten das Vorhandene herzunehmen und nicht einfach ohne nachzudenken nach Lust und Laune zu machen was mir grad in den Sinn kommt.

Use Up Along 2015 Erste Challenge!

HIER bei Hüpfgemüse findet ihr alles über die erste Challenge zum Use Up Along 2015.
 Sie geht noch bis 18.Jänner und es geht darum, ein Gericht zu kochen das höchstens eine Zutat enthält die nicht aus den Vorräten stammt.
Ich habe zwar nicht wirklich "gekocht", aber die anderen Gerichte bestanden NUR aus vorrätigen Zutaten und es blieb nur diese mit einer zugekauften Sache. ^^
Was ja sehr gut ist! hihi
Jedenfalls ist es bei mir mein Frühstücksmüsli.
Erst mal weiche in einen (zuckerfreien und selbstgemischten) Flockenmix über Nacht in etwas Soja-Reismilch ein und gebe etwas Zimt und echte Vanille dazu. 
Sieht erst mal nicht so schön aus, schmeckt aber dennoch auch so schon superlecker.
Dann gebe ich 2-3 Esslöffel von meinem gekauften Soja-Vanillejoghurt dazu.
Ich musste es mitnehmen wegen der 30%. *ggg*
 Dann noch einen halben Apfel reingeschnitten und ein paar gehackte Nüsse dazu.
 Alles schön durchmischen und mit ein paar gehackten veganen Schokistückchen garnieren.
Sehr lecker!
Dennoch muss ich mich meist immer ein bisschen zwingen zum Müsli essen, keine Ahnung warum.
Dabei schmeckt es so gut, ist wunderbar vollwertig und gesund und sättigt wirklich ordentlich gut.
Also, immer ran an die Müslikreationen!

Kristallwelten...

Ohne viele Worte.
Ein Rundgang durch den morgendlichen eisigen Grten.
Eine Zauberwelt, ganz nah.
Sprich Freund und tritt ein...
Pedo mellon a minno...
Lavendel.
Thymian.
Rosenknospen.
Erika.
Immergrüne.
Grünkohl in Frost.
Zierstrauch.
 Hibiskus.
Hainbuche.
Magnolienknospe.
Thuja.
Nochmal die Hainbuche.
 Zauberblüten ^^
Wusstet ihr das alle Bäume und Sträucher bereits im Herbst ihre Knospen ausbilden und erst dann ihre Blätter abwerfen?
Man denkt immer die Knospen kommen im Frühling dabei würde kein Baum sein Blattwerk werfen wenn er nicht sicher sein kann bereits die neuen Triebe fürs nächste Jahr zu haben.
Eine klebrige Masse umhüllt die Knospenganz zart und schützt sie vor dem Frost.
Die Zaubernuss hat schwer zu tragen.