13.02.15

Hochmotiviert!

Jetzt gibts es keine Ausreden mehr.
Am kommenden Montag gehts so richtig los!
Nachdem mein Schatz sich grade wieder einmal (Er war in den letzten Jahren bereits dreimal Mitglied im Fitnessstudio, hatte dann immer wieder Down-Phasen in denen er sich wieder abgemeldet hat, ich hab ihn aber oft auch ziemlich runtergezogen.) ließ es auch mir diesmal einfach keine Ruhe mehr.
Auf die Waage habe ich mich die letzten Monate einfach nicht mehr gestellt, der Winter frustriert mich, ich sitze viel vor dem Fernseher und vor allem nach dem Feierabend spät abends auf der Couch beim Fernsehen was zu essen ist für mich Entspannung pur.
Die schlechteste meiner schlechten Gewohnheiten die sich natürlich gnadenlos auf die Hüften (und auch auf alle anderen Körperzonen *g*) schlägt.
Bisher hatte ich immer das Problem das ich keinen Führerschein hatte und daher eine Mitgliedschaft im Fitnessstudio für mich nicht in Frage kam, da es jeweils in beiden Nachbarorten liegt.
Nun aber mit Auto, nur ein "Hüpfer" sozusagen und nach langem hin&her, da mein finanzieller Spielraum eben doch sehr begrenzt ist, hab ich gestern, nach einem Schnupperbesuch im Studio der mir supergefallen hat, die doch recht teure Mitgliedschaft gewagt.
Am Montag geht es los mit dem Fitnesscheck - Hilfe.
Ich hoffe ich heule nicht gleich los bei der Gewichts- und Körperfettmessung, den verschiedenen Umfangabmessungen und ich hoffe ich stehe den Ausdauertest durch! Gottchen...
Aber ich bin auch sehr gespannt auf die Ergebnisse, es wird auch geguckt ob bestimmte Muskel evtl. verkürzt sind, Muskelfunktionstests usw.und nach all diesen Tests wird dann mein Trainingsplan für die nächsten 4 Wochen erstellt.
In 4 Wochen dann ein Kontrolltermin, mit den gleichen Messungen und Tests sodass man Vegleichswerte hat, gegebenenfalls wird der Plan entsprechend alle 4 Wochen angepasst und geändert.
Klingt gut soweit in der Theorie.
Nun muss ich nur noch meinen inneren Schweinehund überwinden, aber ich denke Schatz und ich können uns nun gut gegenseitig motivieren und so eine Kontrolle von Außen tut mir sicher sehr gut um endlich mal dran zu bleiben.
Ich brauch sowas, für mich selber reichts nicht, dafür bin ich zu faul.
Mein Plan ist 3-5 mal die Woche zu trainieren, entweder Vormittags Ausdauertraining und dann einen der Kurse besuchen oder abends nach 20h wenn die Kleine schläft Ausdauer- und Muskeltraining beim abendlichen Fernsehprogramm, da praktischerweise jedes Ausdauergerät einen Bildschirm hat.
Also statt naschen beim Fernsehen - Sport beim Fernsehen. ^^ hihi
Mal sehen wie das dann im Spätfrühling/Sommer klappt, mit meinen 21-28 Stunden Arbeit pro Woche, meiner Kleinen Maus, Haushalt, Kochen, Hund (wo wieder der wöchentliche Hundekurs ab März ansteht) und dann dem Garten! Ich baue ja fast mein ganzes Gemüse, Himbeeren ect. selber an, mache Marmeladen, Säfte und Saucen fürs ganze Jahr ein und dann noch Trainieren.
Aber ich möchte es so gerne schaffen endlich die 12kg abzunehmen und wieder mein Vor-Schwangerschaftsgewicht zu erreichen und körperlich endlich wieder fitter zu sein.
Drückt mir die Daumen, im Moment bin ich hochmotiviert!

I love vegan.at...

Guckt mal was für eine schöne Karte ich erhalten hab... ich meine die rechts. ^^
Auf Facebook lief die Aktion bei der Veganen Gesellschaft Österreich, man musste ihnen nur eine kurze Mail zusenden und schwupp hatte ich auch schon die Karte im Postfach.
Die ersten 66 bekamen eine zugesandt und ich dachte ich wäre sicher zu spät.

Ich find die Karte so hübsch.
Toll, Danke :-)

08.02.15

Lernen am Leben und am Sein...

Mimi bekam von Freunden diesen supertollen Puppen-Kinderwagen geschenkt.
Wirklich süß das Teil, ob man sowas braucht ist eine andere Frage. hihi
Meine Liebsten...
Mei Bua. :-)
Spaziergänge mit Mimi sind weniger Spaziergänge als eher Spazier-Stehenbleiben-und-Dinge-bestaunen-Gänge.
Steine reinwerfen und gucken was passiert.
Was da wohl drin ist?
Wie tief das ist wohl ist?
Gleich testen ob der Kinderwagen auch geländetauglich ist. *ggg*
Ein tolles Lernerlebnis in der Natur.
Dünne Eisplatten bestaunen. 
Drauftreten, sehen das drunter Wasser ist, erfahren das aus Eis Wasser entsteht wenn es nur kalt genug ist.
Das es zerbrechlich ist, sich Schichten bilden.
Das es glänzt wie Glas.
Undn sogar ein wenig wie durchsichtig ist.
Das es um Gras und Dinge herumfriert.
Das es knackt beim zerbrechen.
Das man Stückchen nehmen kann...
... und sie in viele kleien Stückchen zersplittern wenn man sie auf harten Boden wegwirft.
Das es Luftblasen einschließen kann.
Da muss schon Zeit sein zum Staunen, erforschen, studieren.
Das bringt soviel mehr als zuhause versuchen mit Kleinkindern Buchstaben oder Zahlen zu üben.
Lieber am Leben forschen und am Sein!
Ich nahm mir die Zeit zarte Knospen und Moosflechten zu bestaunen, weil sie zwischen den roten Ästen einfach schön aussahen.
Und dann HOPP-rein, ab nachhause.
Kleine Lady.
Ring und Nagellack muss da schon sein.
Dabei kann ich als Mädchenmama mit diesem Mädchenkram so gar nichts anfangen.
Und Mimi liebt das alles, immer mehr. hihi
Als wir letztens in ein Freundebuch reinschrieben und ich sie nach ihrer Lieblingsfarbe fragte antwortete sie: "Glitzer!"
Herrlich oder?

UseUpAlong 2015: Fazit Woche 3

Rückblick meiner Woche 3 zum UseUpAlong 2015.
Es heißt vorrätiges verbrauchen soviel und so gut es geht. ^^
HIER bei Twoodledrum und HIER bei Hüpfgemuese erfahrt ihr mehr darüber und könnt auch über die verschiedenen Challenges nachlesen.
Letzte Woche war wieder ganz gut, ich hab das Kartoffelpüree verbraucht, einiges an Dinkelreis, TK-Asiasalat kleingehackt, Sonnenblumenkerne, Sojagranulat sowie Tomatensauce, gelbe Linsen und Gemüse verarbeitet.
Ich hab erst mal zwei Tage entschlackt, einmal nur Gemüse/Krautsuppe mit Dinkelreiseinlage gegessen.
Sehr lecker und so wunderbar erwärmend.
Und am nächsten Tag gabs einmal komplett nur eine ungewürzte "Heferlmenge" gekochten Dinkelreis.
Das tat gut!
Hier ein Teil meiner jetzt im Februar geernteten Knollensellerie, in Sonnenblumenkernen und Bröseln paniert, mit Fertigpüree und einem Klecks Curry-Ketchup.
Dann gabs Zucchinispaghetti mit Sojanese. Für die Sauce hab ich wieder eines meiner Tomatensaucegläser vom Sommer hergenommen und Grünkohl reingeschnitten.
KH-arm, reich an Eiweiss und Vitamin C dank des Grünkohl! Yummy....
Und gestern hab ich zwei der im Sommer eingefrorenen Garten-Kohlrabi hergenommen und in einer Art Kohlrabi-Linseneintopf verarbeitet. (mit gelben Linsen)
Wurde fast püreeartig und schmeckte absolut herrlich.
Zum Schluss gab ich noch viel meines vom Sommer 2013 (!!!) eingefrorenen kleingeschnittenen Asiasalates rein.
Das war meine letzte Woche.
Ich bin allerdings nicht sicher ob ich noch weitermache, mal sehen.
Mein 10€ Budget klappte diese Woche wieder gut wenn ich nur meine Artikel zum Essen rechne, ich hatte Stangensellerie gekauft, außerdem das Curry-Ketchup, eine Sojacuisine, Grünkohl, ein Krauthäupl, zwei Bio-Zucchinis.
Allerdings hab ich gestern dann fleissig eingekauft um fast 30€.
Für meine nächste "Challenge" in der ich mein veganes Essen genau dokumentiere um zu sehen wie teuer eigentlich veganes Essen ist.
Ich möchte auch versuchen es fast komplett in Biokost zu halten.
Ich werde darüber natürlich ebenfalls in Wochenberichten erzählen und wer mitmachen möchte HIER bei think-care-act.de nachlesen.
Es werden Probanden zum Thema "Wie teuer ist vegane Ernährung?" gesucht.