28.10.15

Sonnnelose Leuchtfeuer...

... herrschen draußen in der Natur zur Zeit überall.
Herrlich.
Obwohl ich den Sommer am liebsten mag und mich jeden Herbst Wehmut überkommt, ich muss aber dazusagen das ich ein geborenes Oktober-Herbstkind bin ^^, sind die Farben jedes Jahr aufs neue die herrlichste Pracht!
Aber kommt einfach kurz mit, auf eine meiner Spazierrunden mit meim Bua. ^^
 Kleine Zauberwelten in Tropfenform.
 Unspektakuläres und doch schönes Lichtspiel.
Wintergrün gesät?
Unglaublich wie Pflanzen sich ihr Leben erkämpfen, unermüdlich, selbst aus den totesten Böden. *seufz*
Welch Schöpfungskraft wir so maßlos missbrauchen.
Gründüngung wie ich dank einer aufmerksamen Blogleserin nun weiß. ^^
Wunderbar strahlend und herrlich duftender Senf!
 Mächtige Himmel.
 Tausend kleine Sonnenblätter.
 Wiesenpilze.
 Strawanzer.
Herbstzeit ist absolute Duftzeit für Odin!!!!
 Nachhause schlendern über nassbunten Asphalt..
Da liegt sie.
Die unendliche Kraft der Natur.
 Gefallen um Wiederaufzuerstehen und sich dem Kreislauf zu fügen.
 Raschelwiese.
Wie wunderbar bunt das Leben sich wiegt,
wenn alle Hingabe die Welt in sanften Farben erleuchtet!
 Wenn alles Loslassen sich mit einem sanften Seufzer ergibt...
 Adern und Fasern wie leise Schatten.
 Und wieder, überall die tausend winzigen Glitzeruniversen, versteckt in kleinen Tröpfchen.
 Flauschepolster zur Rast.
 Kleinste Moosbäumchen streben nach Licht wie die Großen.
Der Mensch reißt lieber tausende Köpfe ab und verhindert Wachstum.
Schön.
Sich in diesem Abschied wiegen und der Innenschau nachgeben. 
So hat jede Zeit sein Wahres.

26.10.15

Wärmende Frühstücksbrei-Variationen, vegan

Die letzten Tage bekomme ich kaum genug von diversen warmen Haferbrei Variationen.
Es ist so simpel und schnell zu zubereiten, so einfach zu variieren und man kann die Zutaten leicht stets vorrätig haben.
Außerdem wunderbar wärmend und gesund.
ZUTATEN:
3EL Haferflocken, fein
1 handvoll Früchte 
(TK oder frisch nach Saison wie Äpfel, Birnen,, Pflaumen, Himbeeren, Heidelbeeren, Banane usw.)
ca.1/4l PFlanzenmilch nach Belieben 
(Mandel-, Soja-, Haselnuss-, Reis-, Dinkel-, Haferdrink usw.)
Prise Zimt
Prise Nelkenpulver
Wer mag ein Schuss Agaven-, Reis-, oder Ahornsirup
Apfel-Zimt-Haferrbei mit Ahornsirup
ZUBEREITUNG:
Bei weichen Früchten (wie Heidel-Himbeeren oder Birnen) gebe ich zuerst die Haferflocken mit der Pflanzenmilch und den Gewürzen in einen Topf und lasse sie kurz aufkochen.
Vorsichtig:Oft umrühren damit nichts anbrennt!
Dann drehe ich auf ganz kleine Hitze, gebe die Früchte dazu und lasse sie kurz miterwärmen bis sie weich oder bissfest sind.
Bei härterem Obst wie Äpfeln oder Pflaumen gebe ich zuerst die würfelig geschnittenen Früchte mit der Pflanzenmilch und den Gewürzen in einen Topf und lasse es unter rühren kurz aufkochen, bis die Früchte bissfest sind.
Dann gebe ich die Haferflocken dazu, nehme den Topf von der Platte und lasse alles ca. 5Minuten durchziehen und andicken.
Wer mag kann zum Schluss noch 1EL Mandel- oder Kokosjoghurt einrühren und das ganze natur oder mit einem Schuss Pflanzensirup servieren!
Kein Gulasch, sondern Haferbrei mit TK-Himbeeren in Mandelmilch. hihi
Warmer Haferbrei mit TK-Himbeeren und 1EL Mandeljoghurt
Hier seht ihr eine Variante fürs Mittag- oder Abendessen: ein Apfel-Zimt-Risotto.
ZUTATEN und ZUBEREITUNG:
Einfach 1 Tasse Rundkornreis in 1,5 Tassen Pflanzenmilch unter rühren aufgekocht, 1-2 würfelig geschnittene Apferl dazu, mit Zimt und Nelkenpulver gewürzt und mit etwas Ahornsirup garniert.
Apfel-Zimt-Risotto
Es gibt mittlerweile so viele herrliche Pflanzendrinks die man verwenden kann:
Haferdrink, Dinkeldrink wers regionaler mag.
Oder Kokosdrink, Mandeldrink, Sojadrink, Reisdrink.
Für jeden Geschmack etwas dabei, probierts einfach mal aus!
 Hier noch eine etwas reichhaltigere Variante mit Chissamen und Sojaflocken.