07.01.16

Gedeckter Apfelkuchen, vegan

Nicht das erste Rezept eines solchen Apfelkuchens hier auf meinem Blog, aber man findet einfach immer mal etwas Neues zum ausprobieren.
Simpel und einfach megalecker!
ZUTATEN:
200g pflanzliche Butter
200g Zucker
etwas gemahlene Vanille
500g Mehl 
(ich nahm glattes Dinkelmehl und daher einw enig mehr Flüssigkeit)
50ml Pflanzendrink 
(Mandel,- Hafer,- Reis,- Sojamilch)
1 gehäuften EL Backpulver
ca.1kg Äfpel
Wer mag ca. 100g Rosinen
1EL Zimt
ZUBEREITUNG:
- Das Backrohr auf 180Grad O+U vorheizen.
- Die weiche Butter mit dem Zucker und der Vanille schaumig rühren.
- Anschließend abwechselnd das Mehl und den Pflanzendrink unterrühren.
- Das Backpulver hinzufügen und alles gut verkneten.
- Danach den Teig bis zur weiteren Verarbeitung in Frischhaltefolie verpackt in den Kühlschrank stellen.
- Die Äpfel schälen, entkernen, vierteln und in feine Scheiben schneiden.
- Den Zimt und die Rosinen zu den Äpfeln geben.
- Ein Backblech mit Backpapier auslegen, den Teig halbieren und eine Hälfte ca.fingerdick darauf ausrollen.
- Seitlich den Rand etwas hochziehen und die Apfelfüllung gleichmässig darauf verteilen.
- Aus der anderen Teighälfte auf einer bemehlten Fläche ein etwa gleich großes Rechteck ausrollen und die Apfelfülle damit bedecken.
- Die Ränder mit Wasser zusammendrücken und gut verkleben.
- Den Kuchen ins Backrohr geben und ca. 30Minuten goldbraun backen.
- Wenn er fertig ist, auskühlen lassen und evtl. mit Staubzucker bestäubt servieren!
Schmecken lassen! ^^

Kommentare:

  1. boah, danke für das rezept soll ich verbellen. damit macht frauchen dann unserer svenja eine freude wenn sie uns demnächst wieder besucht! :)

    herzliche grüße, luana

    AntwortenLöschen
  2. Mhh der Kuchen sieht lecker aus. Apfelkuchen geht immer, köstlich!
    Liebe Grüsse,
    Krisi

    AntwortenLöschen