27.01.16

Vergeben ist los lassen....

Es gilt dir nicht, aus anderen Menschen ein Fazit zu ziehen und sie auf den Stapel des Verhängnisses Deiner Liste des Unverzeihlichen Herzens zu legen. 
Es ist dein Herz, um das es Uns geht. Verzeihe dir selber deine Vergehen...
Höre Ich dich sagen, du könnest einem anderen Menschen aufgrund deines Empfindens, wie du ihn siehst, nicht verzeihen.
Dann ändere deine Wahrnehmung von ihm.
Du hast, um zu vergeben, nicht stillschweigend hinwegzusehen.
Du gibst nicht etwas auf, bis auf einen Verstoß, den du in deinem Herzen umhegt hast.
Gib ihn mit Kusshand auf.
Setzt du dem entgegen, dass du einfach nicht vergeben könnest, so sehr du es auch versuchst?
Dann vergib dir selber dafür, nicht-vergebend zu sein.
Versuche es einfach nicht ganz so massiv.
Lade ab, was du mit dir herum getragen hast, welches im Grunde genommen nicht an dir ist, es bei dir zu haben.
Lade die Vergangenheit ab!
 Ihr Lieben, ich versuche mich hier langsam wieder lebendig zu zeigen.
Weiß aber noch nicht wie sehr oder wie bald ich hier wieder zu mir zurückfinde.
Eine verrückte Zeit, eine meiner schlimmsten Verlustängste und Alpträume sind über mich hereingebrochen, zeigen sich mir von Angesicht zu Angesicht und fordern mich heraus!
Doch dafür bin ich Mensch geworden, um mich meinen Ängsten zu stellen, durch sie hindurchzugehen und sie aufzulösen, zu heilen um neue Wege gehen und neue Erfahrungen machen zu können.
Um zu meinem innersten zurückzufinden, wie wir alle.
 Manchmal erscheint es eben leichter, manchmal schwerer.
Aber es geht immer vorbei weil das Leben ein steter Wandel ist.

EHRE DEINEN WEG IN DIE DUNKELHEIT.
EHRE DAS STERBEN.
DAS NEUE LEBEN ENTHÄLT VERSPRECHEN,
DIE DEM ALTEN UNVORSTELLBAR WAREN!
(Kraft Uruz)



Kommentare:

  1. Hallo meine Liebe,

    und ich dachte schon nur das Jahr 2015 wäre ein Sch.....Jahr gewesen. Dieses scheint keinen Deut besser zu werden bei dem was man überall so liest.

    Ich drück Dich mal und wünsche Dir von Herzen eine positive Entwicklung, egal wohin sie dich treiben wird.

    Ganz liebe Grüße

    Anja und Anhang

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Tja, durch ein Thema muss man eben durch bis man es heilen oder annehmen kann. Selber schuld sozusagen. *g* Ist ja alles ein Spiel aus Resonanz und Dualität in der wir noch sind.
      Ich versuche nach vorne zu blicken und mich wiedr aufzuraffen.
      Ganz lieben Dank für Deine Worte liebe anja :-)
      GLG, MamaMia

      Löschen