05.02.16

Spaghetti Sojanese, vegan ...

... wieder mal!
Ich hab so ein Rezept schon einige Male in kleinen abgewandelten Varianten gepostet, aber es ist einfach ein Klassiker.
Da mich eine Freundin gebeten hat für Ihren Blog Lisas kitchen HIER einen Gastbeitrag zu schreiben, gerne über eine vegane Hauptspeise und ich momentan wenig Zeit habe großartig was zu fabrizieren und dann wünschte sich Püppi heute Spaghetti.
Also bitte.
Trifft sich gut.
Es ist einfach, megalecker und auch ein wunderbares Gericht für Neugierige oder "Einsteiger" der rein pflanzlichen Kost, an vielen Fleisch- und Allesessern wurde dieses Rezept schon mehr als erfolgreich getestet. :-)
ZUTATEN:
Spaghetti
ca. 1/2 Tasse Sojagranulat
1 kleine handvoll Cherrytomaten
1/2 rote Paprika
1 kleine Zwiebel
ca. 1 Tasse passierte Tomaten (250ml)
1 EL scharfer Senf
1 EL Sojasauce
1 EL Tomatenmark
1 Lorbeerblatt
Oregano, Majoran, Pfeffer
ZUBEREITUNG:
Den Senf, das Tomatenmark und die Sojasauce in einer Schüssel mit einer Gabel verrühren.
1/2 Tasse heißes Wasser hinzufügen und die 1/2 Tasse Sojagranulat beimengen, alles vermischen und ca. 10Min. quellen lassen.
Derweil die Zwiebel und den Paprika feinwürfelig schneiden, die Tomaten halbieren oder vierteln.
In einer Pfanne mit wenig Öl die Zwiebel glasig dünsten.
Das aufgequollene Sojagranulat, die Gewürze und das Lorbeerblatt beimengen.
Die passierten Tomaten zugeben, umrühren und kurz aufkochen lassen, dann 5Minuten nur leicht köcheln.
Anschließend die Paprika- und Tomatenstückchen zugeben, vom Herd nehmen, Deckel drauf und durchziehen lassen.
Gerne mit frische Kräuter wie Petersilie, Schnittlauch ect.verfeinern!
Die Nudeln laut Anleitung bissfest kochen und anschließend mit der Sauce übergossen servieren!
Herrlich lecker!
Probierts aus :-)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen