22.01.17

Null Verschwendung...

oder "Zero Waste" .
Dahinter steht der Wunsch ein Leben zu führen, bei dem kein Abfall produziert und kein Rohstoff vergeudet wird.

Alle Rohstoffe, die benutzt und dann nicht mehr gebraucht, sollen wiederverwendet oder neu verwertet werden.
Im besten Fall ensteht so ein geschlossener Ressourcenkreislauf aber davon sind wir leider auf der Welt mehr als weit entfernt.
Im besten Fall.
Vielleicht eine Utopie in der heutigen Zeit, vielleicht auch nur ein Problem des Wollens und der Umsetzung. ^^
Das moderne Zero Waste hat mehr oder weniger sechs Regeln, die sogenannten sechs Rs:
(Refuse, reduce, reuse, repair, recycle, rot) Vermeiden, reduzieren, wiederverwerten, reparieren, recyceln, kompostieren
Wichtig ist auch die Reihenfolge.
Vor ich glaube 4Jahren kam mir der Gedanke und das Thema schon intensiv unter, jedoch in Form von Plastikfrei nachdem ich den Film "Plastic Planet" gesehen habe und ich begann einiges zu reduzieren und Dinge im Haushalt die kaputt gingen oder angeschafft werden "mussten" *g* plastikfrei zu kaufen.
Nun ergab es sich durch meine veränderten Lebensumstände das sich dieses Thema bei mir wieder in den Vordergrund drängt und ich nun viel mehr umsetzen kann und viel freier bin darin.
Und ich hab Lust das auszuprobieren, bin neugierig, viele Aspekte lassen sich absolut umsetzen wenn man sich etwas Mühe gibt und Gedanken macht.
Plastikfrei ist ein Teilsapekt, sicher ein guter Anfang, aber auch nicht die Lösung für unsere ökologischen Probleme auf unserer Muter Erde.
Ich werde daher in Zukunft immer wieder Beiträge zur Thema Müllvermeidung und dem bewussten Umgang mit Recourcen mit Euch teilen und auch wie es mir in Zukunft damit geht möglichst viele Aspekte umzusetzen und in mein Leben zu integrieren.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen