20.01.17

Sauerkraut-Kürbis-Kartoffelauflauf mit rotem Rübensalat

Ein spannendes Geschmacks"experiment" heute rezeptetechnisch.
Nicht geplant, einfach weil es sich so ergeben hat das das Gericht bereits vorbereitet wurde und sich rausstellt das dringend ein Kürbis verarbeitet gehört.
Also kam er einfach dazu.
Das Rezept ist leider ohne Mengenangabe, da ich stets eher "nach Gefühl" & Bedarf koche. 
Bemesst es einfach schätzungsweise an Personenazahl und an der Auflaufformgröße. ^^
Zutaten:
Sauerkraut
Kartoffeln
2 Zwiebeln
Kürbis
etwas Vollkornreis
ein paar Nudeln 
Wer mag kann veganen Sauerrahm als Topping verwenden  
(z.B Cremesse von Joya)

Zubereitung:
Nudeln nach Anleitung bissfest kochen, abseihen.
Vollkornreis nach Anleitung bissfest kochen, abseihen.
Die gekochten Nudeln und den gekochten Reis in einer Schüssel vermengen und nach belieben etwas würzen.
Das Sauerkraut in einen Topf geben und mit etwas Wasser weichkochen. 
Die Kartoffeln weichkochen, abseihen, schälen 
und in grobe Scheiben schneiden.
Zwiebeln schälen und würfelig schneiden.
Kürbis putzen und würfelig schneiden.
Zwiebeln in einer Pfanne mit einem Schuss Pflanzenöl glasig dünsten, Kürbsiwürfel dazugeben und mitdünsten bis sie bissfest sind.
Zur Seite stellen.
Die Auflaufform mit etwas Pflanzenöl benetzen.
1.Schicht am Boden: Kartoffelscheiben.
Etwas salzen/pfeffern, je nach belieben würzen.
2.Schicht: Vollkornresi/Nudelgemisch. Etwas festdrücken.
3. Schicht: Zwiebel/Kürbismix.
4.Schicht. Das Sauerkraut darüber gleichmässig verteilen.
Nochmals etwas würzen nach belieben.
5. Schicht als Abschluss nochmals Kartoffelscheiben draufgeben.

Wer will kann nun in einer Schüssel Joya Cremesse mit frischen oder Tiefkühlkräutern verrühren (Petersilie, Schnittlauch, Selleriegrün ect.) und den Auflauf damit übergiessen.
Im Ofen bei 180 Grad Ober+Unterhitze ca. 15-20Minuten überbacken, bis es leicht groldbraun ist.
Als Beilage eignet sich wunderbar ein winterlicher rote Rübensalat.
Gutes Gelingen! ^^

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen