22.01.17

Zahnputzpulver

.... ist gewöhnungsbedürftig bzw.anfangs  ungewohnt, aber pipifein ^^
Zahnkreide im Gläschen.
Zutaten: 
Calcium Carbonate, Xylitol, Pfefferminzpulver, Ingwerpulver, Nelkenpulver, Eugenol.
Ich hab sie mit etwas Kokosöl vermischt.
 Aktuell brauche ich noch meine ganz klassische alte Zahmcreme auf.
Doch es lichtet sich endlich plastikmässig im Badezimmer. ^^
Bambuszahnbürsten, Seifenschalen, Becher und Co aus Edelstahl, ansonsten Glasbehältnisse...
 
 Ich habe ieniges probiert.
Fluoridfreie Zahncreme und die von Weleda in der Alutube.
Doch Alu ist auch nicht unbedingt das Wahre aus ökologischer Sicht wenn man den ganzen Gewinnungsprozess beachtet und bedenkt das es kaum wirklich recycelt wird.
Daher ist mir dieses Pulver aus natürlichen wenigen Zutaten im Glas einfach am liebsten und ich hab es aus unserem Bioladen im Nachbarort.
Praktisch.
Zukünftig werde ich aber auch Kokosöl weglassen.
Nicht regional, nicht sonderlich ökologisch allem in allem.
Es geht genausogut gern ohne. ^^

Kommentare:

  1. find ich gut! ich nutze schlämmkreide (pulver) und fluoridfreie zahnputztabletten(super für unterwegs - beides online bestellt weils sowas hier in der kleinstadt nicht gibt) und mein zahnarzt hat nichts zu meckern :) ich ziehe seit kurzem fast täglich kokosöl zwischen die zähne.für gegen bakterien und für mehr weiße beisserchen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Toll ^^ ja, Kokosöl hatb ja wunderbare Eigenschaften auch gegen Pilz eund Keime. Ich nutze es mehr oder weniger auch "medizinisch" eben gegen Pilze. Bei Hautpilzen klappt das z.B. prima. Ölziehen hab ich bisher noch nie versucht, würde ich aber lieber mit einem reginalen Öl machen denke ich. Jedes Öl hat bestimmte wunderbare Eigenschaften. Kokos schmeckt halt auch wunderbar wenn man es mag :-) Lg MamaMia

      Löschen